Schwangerschaft nach Fehlgeburt

    • (1) 22.04.17 - 19:48

      Hallo!

      Ich hatte letztes Jahr eine Fehlgeburt mit Blasensprung in der 13 Ssw (Baby hinkte 2wochen hinterher. Ab der 7 Woche Blutungen Arzt meinte die Fruchthöhle könnte ein Stück "runtergerutscht" sein danach oberhalb der Fruchthöhle ein großes Hämatom. Es war von Beginn an kritisch da erst das Baby viel zu klein war und viel zu weit unten eingenistet dann Blutungen die von Beginn an da waren usw... jetzt bin ich mittlerweile wieder schwanger (17 Woche) Baby super eingenistet gut entwickelt und ich habe eine Hinterwandplazenta. Eigentlich alles gut wenn nicht diese grosse und irrationale Angst vor einem erneuten Blasensprung wäre. Denken Sie das auch diese Schwangerschaft gutgehen könnte? Können sie mich etwas beruhigen?

      Vielen Dank für Ihre stets geduldigen Antworten und Ihre Mühe !

      • Liebe Mona-Elisa99,

        ja, ich denke, es kann alles gut gehen! Zum Glück sind solche tragischen Ereignisse wie bei Dir im letzten Jahr nicht so häufig. Wenn es keinen speziellen Grund dafür gab, hat man auch nicht unweigerlich ein erhöhtes Risiko für einen erneuten Abort.
        Da Du jetzt schon um einige Wochen weiter bist als beim letzten Mal und bisher alles gut aussieht, gehe ich sehr davon aus, dass Du das Vertrauen in eine schöne und gesunde Schwangerschaft haben darfst!

        Alles Gute für Dich und die Schwangerschaft!
        Julia aus dem Team Dr. Kolsch

Top Diskussionen anzeigen