peinliche Frage :-/

    • (1) 28.04.17 - 15:00
      rotkäppchen

      Hallo! Ich bin nun in der 6ten Woche des Wochenbettes. Alles ist gut verheilt und der Wochenfluss ist ab und an bräunlich aber die meiste Zeit des Tages gelb/weiß. Also ganz normal. :-)

      Nun zur peinlichen Frage. Durch das viele Fenchel-Anis-Kümmeltee trinken neige ich zu Blähungen. Im Stehen/Laufen geht der "Wind" ganz normal ab...also hinten raus. Wenn ich jedoch sitze, beispielsweise im Bett, wandert der Wind schon normal nach draußen (also nur hinten raus) aber blubbert dann in meine Scheide rein. Ja...rein!!! Kurze Zeit später kommt der rein gewanderte Wind dann natürlich auch wieder aus der Scheide raus... :-D

      Ist das denn normal nach einer Geburt?! Wieso wandert den der Wind nach vorne und verschwindet in meiner Scheide?! :-O Ich komme mir ziemlich bescheuert vor! Aber ich bin mir 100%tig sicher, dass es so abläuft. Der Wind geht nicht sofort durch die Scheide ab. Es scheint also keine offene Verbindung zu geben. Stuhlgang geht auch den normalen Weg. Anatomisch scheint wirklich alles so zu sein wie es muss...

      Ich hoffe sie können mir helfen. Meine Frauenärztin traue ich mich nicht zu fragen... :-S

      • (2) 29.04.17 - 22:32

        Also man muss nicht Medizin studiert haben um dir zu sagen dass es nicht gefährlich ist wenn der Furz über deine Vagina raus geht.Wirklich.

        Liebe Rotkäppchen,

        nach einer spontanen Geburt ist der Scheideneingang noch geweitet. Die Rückbildung kann noch etwas dauern.

        Winde folgen dem Weg des geringsten Widerstandes, so dass eben genau das passieren kann, was Du beschrieben hast. Gefährlich ist es nicht, aber eben sehr unangenehm.
        Zum einen sollte man auf eine Ernährung achten, die wenig blähend ist (Anis-Fenchel-Kümmel ist das.....das kann also nicht die Ursache für die Blähungen sein).

        Zum anderen - und das ist sehr viel wichtiger - ist eine gute Rückbildung unverzichtbar. Bitte melde Dich bei einem Rückbildungskurs an, dieser wird von der Krankenkasse bezahlt. In dem Kurs lernst Du, die Beckenbodenmuskulatur zu stabilisieren und z.B. schon prophylaktisch den Beckenboden anzuspannen, wenn Du merkst, dass sich ein Wind auf den Weg macht. Wenn man regelmäßig Übungen macht, passieren solche Ereignisse nicht mehr. Außerdem kann man sich damit vor einer Harninkontinenz im Alter schützen.

        Alles Gute!
        Julia aus dem Team Dr. Kolsch

Top Diskussionen anzeigen