Cystinol akut während der Frühschwangerschaft???

    • (1) 02.05.17 - 06:51

      Ich habe eine wichtige Frage an Sie: in den ersten Tagen nach der Befruchtung wusste ich noch nicht, dass ich schwanger bin und hatte das Gefühl, eine Blasenentzündung zu haben. Dann habe ich (insgesamt 6 Tabletten) Cystinol akut eingenommen. Ich habe die Tabletten immer vorrätig. Kann ich damit dem Fötus geschadet haben? Wenn ja, in welchem Maße? Welche (wissenschaftlich belegten) Erkenntnisse gibt es dazu? Jetzt bin ich in der 14. SSW.
      Vielen Dank für eine Antwort.
      MfG, A. Bardot

      • Liebe Amelie Bardot,

        Cystinol ist ein pflanzliches Mittel, das Bärentraubenblätter enthält. Da es nicht genügend Erfahrungen bei der Anwendung von Bärentraubenblättern in der Schwangerschaft gibt, wird von der Einnahme abgeraten.

        Ob eine Schädigung - die ich für sehr unwahrscheinlich halte - stattgefunden hat, kann nur Dein behandelnder Frauenarzt durch eine Untersuchung klären. Er kann Dich ggf. zu einem Pränataldiagnostiker schicken, der sich u.a. die Organe des Kindes sehr genau anschaut.

        Alles Gute!
        Julia aus dem Team Dr. Kolsch

Top Diskussionen anzeigen