angst vor Fehlgeburt

    • (1) 20.05.17 - 21:20

      Hallo, ich müsste jetzt in der 6. Ssw sein und habe furchtbar angst, dass ich das Baby verlieren könnte. Leider habe ich den ersten Termin bei meinem Gynäkologen erst in 3 Wochen. Ich habe also keine richtige bestätigung, dass ich überhaupt schwanger bin. Der test War zwar positiv und ich habe auch viele Anzeichen, aber trotzdem kann ich es erst so richtig glauben, wenn mir der Arzt das bestätigt.

      Gibt es irgendwelche Anzeichen dafür, wenn man das Baby verloren hat? Ich merke jeden tag immer ein spannen und ziehen im Bauch und ich denke mir immer, dass das wahrscheinlich gut ist. Wenn ich auf einmal nichts mehr spüren sollte, ist das dann ein schlechtes Zeichen?

      • Liebe Stormoflove,

        erstmal herzlichen Glückwunsch zum positiven Test!

        Dass Du verunsichert bist, kann ich gut verstehen, aber bei einem positiven Test und ohne Anzeichen wie frischen Blutungen darfst Du erstmal optimistisch sein.

        Unterleibsziehen und -spannen sind nur sehr unspezifische Schwangerschaftszeichen. Man kann auch gar nichts bemerken und trotzdem "voll und ganz" schwanger sein. Auch, ob man an einem Tag etwas mehr spürt als an dem anderen Tag, ist kein verlässliches Zeichen.

        Ich würde versuchen, mich nicht beunruhigen zu lassen. Dein Frauenarzt hat einen Termin zur Untersuchung gewählt, bei dem man im Ultraschall nicht nur eine Fruchthöhle, sondern auch einen Embryo und eine positive Herzaktion nachweisen sollte. Versuche, Dich auf diese erste Untersuchung zu freuen!

        Alles Gute!
        Julia aus dem Team Dr. Kolsch

Top Diskussionen anzeigen