Kan ein Hämatom durch Anstrengung wachsen?

    • (1) 28.05.17 - 07:10

      Hallo,

      ich habe eine Frage. Ich bin nun 8+0 und bei murde vor zwei Tagen eine Hämatom in der Gebärmutter (nicht retrochorial) mit einem Durchmesser von ca 2,5 cm festgestellt. Die Situation ist etwas ungünstig, da die Fruchtblase fast direkt über dem Muttermund liegt und das Hämatom kann somit grad nicht raus.
      Jetzt waren mein Mann und ich gestern wandern und es war schon ziemlich anstrengend (steiler Aufstieg mit Höhendifferenz von ca 600 Metern). Ich hab mich zwischendurch schon gefragt, ob das tatsächlich so sinnvoll war. Als wir wieder unten waren ging es mir aber total gut und ich fühlte mich sehr entspannt. Blut kam bisher keines.
      Jetzt kam mir aber folgende Frage: kann es sein, dass das Hämatom wächst bei einer solchen Anstrengung?
      In meiner zweiten SS hatte ich auch ein kleines Hämatom, aber es hat irgendwann abgeblutet und dann war Ruhe. Dies ist nun meine dritte SS.

      Ich danke Ihnen schon mal für Ihre Antwort.

      Herzliche Grüße,

      MamaNr.3

      • Liebe MamaNr3,

        oftmals weiss man nicht genau, warum es überhaupt zu einem Hämatom kommt, also warum kleine Gefäße sich öffnen und zu einer Einblutung führen. Man geht jedoch davon aus, dass veränderte Druckverhältnisse (erhöhter Bltdruck durch Anstrengung) zu einer Verstärkung führen können, deswegen wird immer die körperliche Schonung empfohlen.

        Wenn Du unsicher bist, ob alles bei Dir in Ordnung ist, dann stelle Dich bitte bei Deinem Frauenarzt vor.

        Alles Gute!
        Julia aus dem Team Dr. Kolsch

Top Diskussionen anzeigen