Wie Zyklus bewerten?

    • (1) 31.05.17 - 10:10

      Hallo.

      Ich habe mich vor ein paar Tagen hier angemeldet. Nun zu mir: bin 35 Jahre und habe schon zwei Mädchen im Alter von 7 und 4 Jahren. Allerdings wünsche ich mir noch einen kleinen Mini den ich umsorgen kann.

      Folgendes ist bei meinem Zyklus los:

      Am 25.04. habe ich meine Pille abgesetzt. Ich nahm die Jubrele damit ich meine Tage nicht bekomme. Alles gut soweit. Nächsten Tag hatte ich schon eine Schmierblutung die dann bis zum 03.05. blieb und dann verschwand. Der 05.05. wurde mir zum Verhängnis. An diesem Tag machte ich meinen allerersten Ovu. Ich traute meinen Augen nicht, da war die Testlinie stärker als die Kontrolllinie. Seit dem Tag machte ich immer wieder Ovus, immer wieder positiv. Laut App im 28 Tage Zyklus wäre der Eisprung am 10.05. gewesen. Gut warten wir bis 24.05. und machen eine Sst. Dieser wie zu erwarten war negativ. Zwei Tage später hatte ich dann heftige Unterleibsschmerzen. Doch die Mens wollte nicht kommen. Nun dachte ich mir machste zum Spass nochmal einen Ovu. Was soll ich sagen er war immer noch positiv. Seit gestern endlich ist der Ovu negativ. Heute bin ich ZT 36 und habe rein gar keine Anzeichen auf irgendwas.

      Was kann ich tun?

      LG

      • Liebe Kalela,

        nach Absetzen der Pille kann es durchaus zu einem veränderten Zyklusgeschehen kommen. Oft kaschiert die Pille den eigentlichen, natürlichen Zyklus: unter der Pille hat Frau einen getakteten 28-Tage-Zyklus (oder wie bei Dir im Langzyklus gar keine Periode), nach Absetzen verschiebt sich alles. Oftmals war bereits der Grund für die Pilleneinnahme eine Zyklusstörung, die nach Absetzen eben wieder zutage tritt.
        Unabhängig von möglichen Zyklusstörungen gibt es immer wieder mal Zyklen, die sich verschieben. Oftmals sind äußere Einflüsse (wie z.B. Stress, Nahrungsumstellung, Langstreckenflüge etc.) der Grund dafür. Das muss aber auch nicht sein. Die Natur ist nicht starr, darum kommt es im weiblichen Zyklus auch immer mal wieder zu Verschiebungen, ohne dass das gleich z.B. eine Einschränkung der Fruchtbarkeit bedeutet.

        Die Ovulationsanzeige kann durch mehrere Einflussfaktoren falsch anzeigen. Vielleicht hast Du eine kleine Zyste und gar keinen Eisprung? (Was nicht schlimm wäre!)

        Zur Sicherheit solltest Du Dich bei Deinem Frauenarzt vorstellen, damit er schauen kann, ob alles in Ordnung ist.

        Alles Gute!
        Julia aus dem Team Dr. Kolsch

Top Diskussionen anzeigen