Schwangerschaft nach MA

    • (1) 25.09.17 - 21:41

      Hallo liebes Expertenteam,

      Ich frage eigentlich ungern fremde Leute im Internet aber in meiner jetzigen Verzweiflung....

      Ich hatte vor 2 Monaten eine MA mit allem was dazu gehört starke Blutung, Krankenhaus samt sone Art Wehentropf und dann nach 2 Nächten die Ausschabung... Ich glaubte das alles mit Fassung zu ertragen. Meine Regel bekam ich dann wie immer sehr pünktlich, danach konnte ich schon immer die Uhr stellen.
      Ist es dennoch möglich, dass mein Körper mehr Zeit als die 2 Monate zur Erholung braucht? Ich bin im 2. Zyklus leider nicht schwanger geworden wie einige andere. Ich habe leider eine stressigen Job und immer wenig Zeit etc. Kann es sein, dass der Stress an meiner Misere schuld ist?

      Ich hoffe ich bekomme eine Paar Antworten. Wobei ich gar nicht richtig weiß, was man in der Situation so überhaupt fragen soll, kann....
      Man steigert sich rein und glaubt niemals Kinder zu bekommen.

      LG
      Julia

      • Liebe Julia,

        es tut mir sehr leid, dass Du das Erlebnis einer Fehlgeburt (Missed Abortion) durchmachen musstest. Auch wenn Dir die Statistik nicht viel weiter hilft, ist es vielleicht ganz gut zu wissen, dass Du damit überhaupt nicht alleine bist: es wird angenommen, dass rund ein Drittel aller Frauen von mindestens einer Fehlgeburt in ihrem Leben betroffen ist. So tragisch das emotional ist, zeigt es aber eben auch, dass es überhaupt nicht heißen muss, dass man nicht trotzdem ganz normal wieder schwanger werden kann!
        Bei der Frage, wie lange man nach einer Fehlgeburt (mit anschließender Ausschabung) mit einer erneuten Schwangerschaft warten sollte, scheiden sich die Geister. Zeiträume zwischen 1 bis 3 Monaten sind in der Literatur dokumentiert.
        Da nur Dein behandelnder Arzt Deine individuellen Befunde kennt, möchte ich Dich bitten, auf seine Empfehlung zu hören. Manchmal ist es ganz gut, der Seele noch ein wenig Zeit zu geben....Abschied nehmen dauert eben manchmal. Vielleicht ist jetzt für Dich die Zeit, mal inne zu halten und Dich aus allem zu befreien, was Dir Stress und Sorgen bereitet? Es schadet auch nicht, sich für solch eine schwierige Zeit mal psychologische Hilfe zu holen. Dann kann man gestärkt und ohne Ängste in eine neue Schwangerschaft starten.

        Alles Gute für Dich!
        Dr. Endreß

Top Diskussionen anzeigen