Rest Hcg

    • (1) 28.09.17 - 17:00

      Hallo, ich hatte am 27. August eine Fehlgeburt mit Ausschabung in der 14+4 ssw. Der kleine war aber wohl seit 11+3 nicht mehr am Leben. Nun zu meiner Frage, wann hört der Körper auf Hcg zu produzieren und wielang dauert es, bis es abgebaut ist? Ich habe seit zwei Tagen einen positiven sst und frage mich, ob das von Rest Hcg kommen kann. Viele Grüße

      • Liebe chicca2013,

        es tut mir sehr leid, dass Du ein so trauriges Erlebnis hinter Dir hast!

        Das HCG kann bis zu rund 6 Wochen brauchen, um unterhalb der Nachweisgrenze zu liegen. Es kann also durchaus sein, dass zwar alles (sichtbare) Gewebe von alleine (oder wie bei Dir durch eine Ausschabung) abgeht, man aber relativ lange noch zu Blutkontrollen muss. Die Kontrollen sind wichtig, um zu wissen, dass eben wirklich alles raus ist. Tendenziell sollte der Wert von Kontrolle zu Kontrolle abfallen. Sollte dies nämlich nicht der Fall sein, kann es zum Beispiel zu Infektionen oder auch Veränderungen des Gewebes kommen.
        Warst Du bei Deinem Frauenarzt? War der Wert bereits unterhalb der Nachweisgrenze? Bitte stelle Dich umgehend bei Deinem Frauenarzt vor, damit er den (neu?) nachgewiesenen HCG-Wert beutrteilen kann! Ich kann (und darf) zu Deinem individuellen Befund keine Aussage machen.

        Alles Gute für Dich!
        Dr. Endreß

Top Diskussionen anzeigen