Fliegen mit Plazenta preavia in SSW25?

    • (1) 29.09.17 - 08:04

      Einen wunderschönen guten Morgen. Ich bin etwas aufgeregt da wir am Sonntag nach Ägypten fliegen wollen. Ich habe zur Zeit einen Gurt der mir sehr hilfreich ist und soll auf die Signale meines Körpers hören.
      Nun habe ich mich etwas belesen... was genau passiert im Flugzeug mit meiner Plazenta oder dem Baby? Ich habe im Flugzeug ja Ruhe. Dennoch wurde viel von fliegen abgeraten. Jetzt bin ich sehr unsicher. Meine Kinder und ich freuen uns schon sehr auf den letzten Urlaub zu viert nochmal schön in der Sonne. Ich möchte verstehen was im Flugzeug in meinem Körper vor sich geht um die richtige Entscheidung zu treffen. Blutungen hatte ich während der ganzen SS keine.

      Ich bin gespannt auf Ihre Antwort, und hoffe danach richtig zu handeln.

      Liebe Grüße, Webrose

      • Morgen ist es so weit. Ich werde wohl auf dem Flughafen entscheiden was ich mache. Die Vorfreude trübt hoffentlich nicht meine körperwahrnehmung

        Liebe Webrose,

        auch wenn meine Antwort jetzt vielleicht zu spät ist (ich beantworte nur montags bis freitags Fragen), hier doch noch ein paa Infos:

        Beim Fliegen in der Schwangerschaft gilt Folgendes: von Langstreckenflügen in den ersten drei Monaten wird generell abgeraten, weil man eben nicht weiß, ob und in welchem Ausmaß die Höhenstrahlung und die Druckverhältnisse einer Schwangerschaft schaden (Studien zu dieser Fragestellung verbieten sich logischer Weise). Da man ab nach dem dritten Monat von einer "gefestigten Schwangerschaft" ausgeht und z.B. die sog. Organogenese abgeschlossen ist, ist ab dann nichts gegen einen Langstreckenflug einzuwenden - SOFERN NICHTS KONKRETES DAGEGEN SPRICHT!!! Wenn Dir von einem Flug wegen Deiner Plazenta praevia abgeraten wurde, solltest Du Dich auch an die Empfehlung halten!

        Für Schwangere gelten während eines Fluges erhöhte Sicherheitshinweise wie z.B. das regelmäßige Aufstehen und Trinken zur Verhinderung einer Thrombose.
        Die einzelnen Fluggesellschaften haben unterschiedliche Regelungen, wie lange (also bis z.B. zur 30. oder 36. SSW) sie eine Schwangere befördern. Dies sollte vor einer Urlaubsplanung beachtet und z.B. auf den jeweiligen Internetseiten explizit gesucht werden.

        Sofern man eine Reiserücktrittversicherung hat, greift diese in der Regel bei Schwangerschaft. Auch dies sollte jedoch im Vorfeld abgeklärt werden.

        Viel Glück, dass alles Gut geht!
        Dr. Endreß

Top Diskussionen anzeigen