Zervixschleim

    • (1) 05.10.17 - 10:11

      Guten Tag,


      ich wollte gerne wissen, wie es denn genau mit dem Zervixschleim ist?

      Folgendes,
      ich habe eine unregelmäßigen Zyklus zwischen 28-33 Tagen. Mein Durchschnitt meiner App zeigt mir den Zyklus von 29 Tagen in den letzten 3 Monaten 31 in den letzten 6 Monaten und 30 im gesamten Jahr an, ich selbst habe 31 eingetragen.

      Wie setzt sich das Zusammen. Laut den 31 Tagen Zyklus, müsste ich heute meinen ES haben, ABER vorgestern, war kurzzeitig alles nass und e tropfte etwas Flüssigkeit in meinem Slip und feucht war ich auch aber nicht spinnbar, gestern, war der Schleim leicht cremig und heute ist er sehr Cremig und weiß und zwischendurch wieder etwas heller. Wann war jetzt der ES und wann hätte ich ca GV haben müssen um Schwanger zu werden.

      Ganz liebe Grüße

      • Liebe Spiderspinner,

        rückblickend den genauen Zeitpunkt des Eisprungs zu bestimmen, ist schwierig. Am besten gelingt ein Zyklusmonitoring mit Hilfe des Ultraschalls und der Hormonbestimmung. Für zu Hause gibt es die Ovulationstests, die auch ziemlich genau den Eisprung anzeigen!

        Generell ist es wichtig zu wissen, dass viele Frauen glauben, dass ein natürlicher Zyklus nur dann regelmäßig ist, wenn er 28 Tage lang ist, plus/minus 1-2 Tage. Geringe Abweichungen werden bereits als unregelmäßig empfunden und entsprechend sind die Sorgen groß, wenn die Periode auf sich warten lässt. Die Sorgen sind jedoch fast immer unnötig. Bei den meisten Frauen schwanken die Zyklen um 8 Tage oder sogar mehr!!!

        Bezüglich des Zervixschleims ist es so: Je mehr man sich dem Eisprung nähert, desto glasiger und transparenter wird der Schleim am Muttermund. Diese Veränderung kommt durch die vermehrte Bildung von Östrogen zustande. Der Scheideneingang fühlt sich dann nass und eventuell glitschig an, der Schleim ist dehnbar und ähnelt rohem Eiweiß. Diese Konsistenz führt dazu, dass Spermien besonders einfach und schnell zur Gebärmutter befördert werden. Um den Eisprung sind die Chancen auf eine Schwangerschaft am höchsten.

        Viel Glück!
        Dr. Endreß

        • Liebe Fr. Dr. Endreß,
          vielen lieben Dank, für Ihre Antwort.
          ich hatte ab dem 16.ZT 35,7 Grad,17.ZT 36,0, Grad-18. ZT 36,6 Grad, weißlich cremigen ZV, der sich dann am 19. ZT 36,1 Grad, leicht veränderte und am 20 ZT 35,1 Grad, war nichts mehr.
          Am 21.ZT 36,1 Grad, 22. ZT 36, 2 Grad, wurde er wieder mehr, weiß-cremig und ab 23.ZT 35,2 Grad, bis 24.ZT 36,6 Grad, kaum noch was vom MuMu abzunehmen. Seit 23. ZT habe ich Brustziehen in der Seite, liegt das am Eisprung? Kann man was eingrenzen wann ungefähr?

          Laut Ovulationstest am 17.ZT fruchtbar, angezeigt ab 18.00 Uhr. Am 18.ZT habe ich bis zum 20.ZT ziehen im UL gehabt.
          Temperatur habe ich mit einem handelsüblichen Digital Thermometer gemessen, mit einer Kommazahl und unter der Axel. Ich habe seit beginn des Zervix auch Stress gehabt unruhig geschlafen und überwiegend gegen 5.30 gemessen an zwei Tagen auch schon um 3.00 Uhr, da ich im Schichtdienst tätig bin.

          Vielleicht können Sie mir über diese Angaben schon weiterhelfen?
          Warum hatte ich nur weisen cremigen Zervix?

          Ganz liebe Grüße Spiderspinner

Top Diskussionen anzeigen