1. Periode nach stiller Geburt

    • (1) 15.10.17 - 09:25

      Hallo,
      vor 5 Wochen musste ich unseren Sohn in der 23. Ssw still zur Welt bringen.
      Körperlich habe ich soweit alles ganz gut verwunden.
      Ich hatte etwas mehr als zwei Wochen Wochenfluss. Meine FA meinte, das sei ok, da ich nach der Geburt auch direkt ausgeschabt wurde, um alle Plazentareste zu entfernen.

      Am Mittwoch (4,5 Wochen nach der Geburt) war ich zur Nachuntersuchung und da meinte die FA, dass sich alles prima zurück gebildet hat. Ein Eierstock sei schon wieder aktiv und die Gebärmutterschleimhaut sei flach und sieht gut aus. Bis ich meine Tage bekomme, könne es noch ca. 4 Wochen dauern.
      Hatte keinen Milcheinschuss, da ich eine Abstilltablette bekommen habe.

      Am Mittwoch Abend habe ich Schmierblutungen bekommen, die bis Freitag stärker wurden. Habe mir nichts dabei gedacht, ging von einer hormonellen Ursache aus, da sich da jaalles erst wieder einpendeln muss.

      Seit heute morgen blutets aber frisch, vom Gefühl genauso als wenn ich meine Tage hätte.
      Bin jetzt aber doch sehr verwirrt, da die FA vor ein paar Tagen ja meinte, dass das noch 4 Wochen dauern kann?!

      Woher kann diese Blutung denn sonst kommen?
      Es riecht weder komisch noch habe ich Schmerzen.
      Seit gestern habe ich eine Erkältung und ich hatte am Mittwoch wg Umzug einige sehr schwere Sachen zu tragen.

      VG!

      • Liebe Jazz1984,

        es tut mir sehr leid, dass Du solch ein Erlebnis hinter Dir hast!

        Auch wenn Du gerade erst bei Deinem Frauenarzt warst, möchte ich Dich bitten, Dich dort erneut vorzustellen. Nur er kann in einer Untersuchung klären, woher die Blutung kommt und ob alles im normalen Rahmen verläuft. Natürlich können emotionaler und körperlicher Streß zu einem veränderten Blutungsgeschehen führen, jedoch sollte man nach einer stillen Geburt immer ausschließen, dass nicht doch Komplikationen vorliegen.

        Alles Gute für Dich!
        Dr. Endreß

Top Diskussionen anzeigen