Schwanger

    • (1) 17.10.17 - 23:56

      Hallo ich habe eine frage ich habe erst am Wochenende positiv getestet ūüėĀ hatte vor einem Jahr eine Fehlgeburt hinter mir, deswegen m√∂chte ich dieses mal einfach gut aufpassen. Habe im November Urlaub und m√∂chte weg Fliegen, w√ľrden sie es weiter empfehlen oder eher nicht ?

      • Liebe Lale.1991,

        erstmal herzlichen Gl√ľckwunsch zum positiven Test!

        Im Rahmen dieses Forums k√∂nnen und d√ľrfen wir keine individuelle Behandlung, Beratung und Therapie durchf√ľhren. Bitte wende Dich f√ľr eine individuelle Empfehlung an Deinen Frauenarzt.

        Ganz allgemein gilt beim Fliegen in der Schwangerschaft Folgendes: von Langstreckenfl√ľgen in den ersten drei Monaten wird generell abgeraten, weil man nicht wei√ü, ob und in welchem Ausma√ü die H√∂henstrahlung und die Druckverh√§ltnisse einer Schwangerschaft schaden (Studien zu dieser Fragestellung verbieten sich logischer Weise). Da man ab nach dem dritten Monat von einer "gefestigten Schwangerschaft" ausgeht und z.B. die sog. Organogenese abgeschlossen ist, ist ab dann nichts gegen einen Langstreckenflug einzuwenden (sofern es √§rztlicherseits keine Einw√§nde gibt).

        F√ľr Schwangere gelten w√§hrend eines Fluges erh√∂hte Sicherheitshinweise wie z.B. das regelm√§√üige Aufstehen und Trinken zur Verhinderung einer Thrombose.
        Die einzelnen Fluggesellschaften haben unterschiedliche Regelungen, wie lange (also bis z.B. zur 30. oder 36. SSW) sie eine Schwangere befördern. Dies sollte vor einer Urlaubsplanung beachtet und z.B. auf den jeweiligen Internetseiten explizit gesucht werden.

        Sofern man eine Reiser√ľcktrittversicherung hat, greift diese in der Regel bei Schwangerschaft. Auch dies sollte jedoch im Vorfeld abgekl√§rt werden.

        Alles Gute f√ľr die Schwangerschaft!
        Dr. Endreß

Top Diskussionen anzeigen