Hcg zu wenig angestiegen??

    • (1) 31.10.17 - 18:30

      Hallo. Ich habe eine Frage zu meinem hcg wert. Meine letzte Regel war am 6.09.17. Am 20.10 wurde das erste Mal der hcg bestimmt da ich Schmierblutung hatte. Der wert lag bei 23986. Es war aber noch kein Embryo zu sehen sondern nur der Dottersack. Am 23.10 war ich dann erneut bei meiner Frauenärztin. Im Ultraschall war ein winziger Embryo mit Herzaktion zu sehen. Ich hatte auch sehr mit Übelkeit zu tun. Seit vier Tagen ist die Übelkeit weg. Bin heute wegen Kreislauf Problemen in der Notaufnahme gewesen und Blut wurde angenommen. Der hcg wert lag bei 74560. Meine Frage: Ist der wert nicht zu wenig angestiegen? Laut Ultraschall am 23.10 war ich bei 6+1 und heute 7+2. Vielleicht können sie mir weiter helfen. Lg

      • Liebe Mami864,

        im Rahmen dieses Forums können und dürfen wir keine individuelle Behandlung, Beratung und Therapie durchführen, so dass ich Deine Frage nicht konkret beantworten kann.

        Generell ist die sog. Verdoppelungszeit des HCG nicht ganz so streng zu sehen, wie man immer hört, und muss immer individuell beurteilt werden. In der Zusammenschau von Labor und Ultraschall kann nur Dein Frauenarzt Dir sagen, ob sich die Schwangerschaft zeitgerecht entwickelt!
        Generell sollte man ab rund einem Wert von 1000 U/l eine Schwangerschaft in der Gebärmutter darstellen können.

        Bezüglich des Labors hier ein ganz guter Link:
        http://www.labor-limbach.de/HCG-Verdopplungsz.610.0.html?&no_cache=1

        Es gibt von Onmeda eine sehr schöne Bildergalerie, auf der die einzelnen Schwangerschafts-Wochen-Bilder erklärt werden:
        http://www.onmeda.de/bildergalerien/bildergalerie_ultraschall_schwangerschaft.html

        Alles Gute und viel Glück!
        Dr. Endreß

Top Diskussionen anzeigen