21 ssw / Beschwerden

    • (1) 29.11.17 - 22:42

      Hallo, ich bin neu in der runde.
      Letzte Woche wurde mein Bauch öfters hart.. Ich war beim FA und sie hat ein Ctg geschrieben .. Es war aber nichts zu sehen.
      Sie hat geschaut wie lang der Gebärmutter hals ist und er liegt bei 4.5cm ..Der kleine mann liegt mit dem Kopf nach unten und drückt mir gewaltig auch die Blase. Es fühlt sich an als wenn ich alle 5 min. Zur Toilette muss.. und als wenn ich Steine im bauch hätte... Es drückt zieht und sticht..
      Jeden Tag habe ich das Gefühl mein Bauch platzt gleich 🙈🙈
      Ich habe jetzt Magnesium bekommen was ich 2 Wochen 2× am tag nehmen soll.
      Zudem kommt das die plazenta nicht mit hoch kommt und zu weit unten liegt. Die Frauenärztin mein das sich das in den nächsten Wochen noch ändern kann. Mein Bauch sitzt auch weit unten meiner Meinung nach..
      Habe nur Angst das ich wieder früh wehen bekomme wie auch in meiner ersten schwangerschaft. . Ich schone mich schon viel wegen einem Bruch im fuss von vor 4 mon.
      Dafür ist mein kleiner bauch Zwerg sehr aktiv und verdammt kräftig .. er kann schon ordentlich zutreten 🤗
      Vorallem abends .. Bis jetzt habe ich von 62 kilo 6 kilo zugenommen.

      Vllt kennt es jemand von euch oder kann mir ein paar Tipps geben.. 😏

      • Liebe Jennirico,

        es ist tatsächlich so, dass manche Frauen einen tief sitzenden Gebärmutterhals und/oder das tief sitzende Köpfchen wie einen Fremdkörper wahrnehmen. Dies sollte allerdings unbedingt abgeklärt werden. Bitte stelle Dich ggf. erneut bei Deinem Frauenarzt vor. Dieses Forum kann keine individuelle Beratung, Untersuchung oder Behandlung ersetzen.

        Ob Wehen stark oder nicht so stark sind, kann ein CTG nur bedingt aussagen. Bei z.B. korpulenteren Frauen ist die Aufzeichnung oft schlechter, obwohl sie vielleicht bereits starke und wirksame Wehen verspüren.
        Wichtig ist immer die Frage, ob die Wehen - wenn Du denn dann wirklich welche hast - wirksam sind, darum ist die Kombination aller Befunde wichtig. So z.B:
        - Wenn man bei mehr Belastung auch mehr Wehen verspürt, solltest man sich wieder mehr schonen
        - Wenn die Wehen nicht vereinzelt, sondern regelmäßig sind, sollte man zunächst (In Absprache mit dem behandelnden Arzt) Magnesium einnehmen, um die Gebärmutter zu entspannen. Im Verlauf bekommt man ggf. sogar Wehenhemmer verschrieben
        - Wenn sich der Gebärmutterhals verkürzt, sollte man in engmaschigere Kontrollen gehen

        Alle diese Punkte beachtet Dein Frauenarzt bereits, so dass Du Dich bitte an seine Empfehlungen halten solltest.

        Alles Gute für Dich und die Schwangerschaft!
        Dr. Endreß

Top Diskussionen anzeigen