Ringelröteln

    • (1) 06.12.17 - 22:30

      Guten Abend,

      Ich habe eine Frage die mich nicht schlafen lässt...
      Meine Freundin ihre Tochter hat ringelröteln...ich bin in der 24 Woche schwanger, hatte als Kind ringelröteln ...,laut Mutterpass meiner anderen beiden Kids bin ich gegen röteln Immun...

      Muss ich mir um mein Baby sorgen machen???

      • Liebe Melanie.e.1982,

        im Rahmen dieses Forums können und dürfen wir keine individuelle Behandlung, Beratung und Therapie durchführen. Ich hoffe, Du hast Verständnis dafür. Bitte wende Dich mit Deiner Frage an Deinen Frauenarzt.

        Grundsätzlich sind Röteln und Ringelröteln zwei unterschiedliche Erkrankungen:

        > Ringelröteln sind eine ansteckende Kinderkrankheit, die in der Regel harmlos ist, in der Frühschwangerschaft jedoch das ungeborene Baby gefährden kann. Der Erreger der Ringelröteln, das Parvovirus B19, ist weltweit verbreitet. Es kann das ganze Jahr über zu einer Infektion kommen, am häufigsten treten Ringelröteln allerdings vom Spätwinter bis Frühsommer auf.

        Erwachsene, die in ihrer Kindheit die Ringelröteln nicht durchgemacht haben, können sich theoretisch auch noch mit Ringelröteln anstecken. Wer aber einmal Ringelröteln hatte, ist lebenslang gegen das Parvovirus B19 geschützt. In Deutschland haben etwa 70 Prozent der 20- bis 30-Jährigen bereits eine Infektion mit dem Virus durchgemacht – die meisten Erwachsenen sind daher gegen Ringelröteln immun.

        Ringelröteln sollte man nicht mit Röteln verwechseln! Denn abgesehen vom Namen haben Ringelröteln und Röteln nicht viel gemeinsam – es handelt sich um zwei eigenständige Krankheiten! Röteln werden durch den Rubellavirus ausgelöst, Ringelröteln durch das Parvovirus B19. Gegen Röteln kann man sich impfen lassen, gegen Ringelröteln nicht. Beide Krankheiten können in der Schwangerschaft allerdings schwerwiegende Folgen für das ungeborene Kind haben.< (Quelle: http://www.onmeda.de/krankheiten/ringelroeteln.html)

        Hier noch weitere Links von unserer Urbia-Seite:
        https://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/gesundheit-und-ernaehrung/was-tun-bei-ringelroeteln-in-der-schwangerschaft

        https://www.urbia.de/magazin/gesundheit/kinder/kinderkrankheiten-masern-scharlach-roeteln-und-co

        Alles Gute!
        Dr. Endreß

Top Diskussionen anzeigen