Fehlgeburt Blutung

    • (1) 08.12.17 - 18:05

      Ich hatte am 13.11 eine Fehlgeburt- also einen MA. Ich war zu dem Zeitpunkt am Ende der 11. Schwangerschaftswoche. Das Baby sagte man mir, dürfte seit ca einer Woche nicht mehr gewachsen sein. Das ganze ist am kommenden Montag nun schon 4 Wochen her. Meine Frauenärztin sah letzten Montag noch viel Blut im Gebärmutterhals und gab mir deshalb Methergin und Cyprostol mit. (Die Gebärmutter selbst sei frei.) Gestern hab ich je zwei genommen und heute ebenfalls. Mein Körper dürfte irgendwie gewusst haben, dass ich will, dass das Blut rauskommt und hat gestern schon vor der Einnahme quasi von selbst begonnen. Und dann hab ich noch die Tabletten genommen. Ich hatte danach allerdings das Gefühl, dass die Blutung weniger wird anstatt mehr. Kann es sein, dass ich durch die Medikamente den Vorgang den mein Körper von selbst schon gestartet hatte, gestoppt habe? Die Blutung ist nun mittelstark und außer einem Taubheitsgefühl in beiden Beinen hab ich von den Medikamenten nicht viel gemerkt.
      Danke
      LG

      • Liebe sternenmama1117,

        es tut mir sehr leid, dass Du eine Missed Abortion hattest.

        Bitte stelle Dich erneut bei Deinem Frauenarzt oder im Krankenhaus vor. Aus der Ferne kann ich Dir nicht sagen, ob die Blutung normal verläuft oder tatsächlich weniger ist. Auch das beschriebene Taubheitsgefühl in den Beinen ist abklärungesbedürftig!

        Alles Gute!
        Dr. Endreß

Top Diskussionen anzeigen