2 Fruchthöhlen 1 davon befruchtet

    • (1) 05.03.18 - 22:24

      Guten Abend Frau weigert.
      Es handelt sich um folgendes.
      In der 7 ssw hatte ich meinen ersten Ultraschalltermin als meine Frauenärztin mir meine SS bestätigt hatte (das Herzchen hat geschlagen), hatte sie mit dem vaginalen Ultraschall weiter geschaut und eine weitere fruchthöhlen gefunden ( sozusagen auf der anderen Seite der gebärmutter), in der man jedoch nichts gesehen hatte. Als sie mich darüber informierte das wir das weiter beobachten müssen, dachte ich mir nichts weiter dabei. Als ich dann Zuhause ankam machte ich mir natürlich meine Gedanken.

      Meine Fragen sind jetzt, kann es passieren das diese eigentliche leere fruchthöhlen doch befruchtet ist?
      Was würde passieren wenn diese Fruchthöhle platzen würde oder abgeht? Bekomme ich dann Blutungen und kann das dann die andere fruchthöhlen beeinflussen oder kann das sogar gefährlich werden?

      Ich danke Ihnen im voraus
      Liebe Grüße

      • liebe giusi 1992,

        Nun erst einmal ist es toll dass die eine Fruchthöhle ja in Ordnung und zeitgerecht entwickelt scheint. Solche doppelten Anlagen gibt es immer wieder und manchmal ist auch eine davon ein sogenanntes Windei, also eine leere FH in der sich auch nichts weiter zeigt im Verlauf. Das ist dann im Prinzip wie eine "Fehlbefruchtung" zu betrachten.leider kann der Körper darauf auch mal mit Blutungen als Abstossungsreaktion reagieren. Sollte das der Fall sein kann unter Umständen auch die intakte Fruchthöhle gestört werden, je nachdem wie stark und wo in der Gebärmutter diese Blutung beginnt. Ich verstehe ihre Sorge gut, aber sie können nur abwarten. In den meisten Fällen entwickelt sich jedoch die Schwangerschaft gut weiter und der zweite Fruchtsack wird langsam kleiner.
        ich drücke die Daumen für Sie!!

        Grüße
        f. weigert

Top Diskussionen anzeigen