Brennender Schmerz in Unterbauch und Rücken

    • (1) 09.03.18 - 16:20

      Hallo,
      ich bin jetzt in der 6. Woche Schwanger.
      Ich war vorher bereits 5 mal schwanger - 4 Fehlgeburten und danach eine überwiegend liegende Schwangerschaft mit Kaiserschnitt (Tochter,12 Jahre).

      Seit Anfang Februar weiß ich von meiner fruktosemalabsorption und habe immer noch Probleme mit der Verdauung.

      Da ich jetzt vermehrt schmerzen in Bauch und Rücken habe und aufgrund der Vorgeschichte,wurde mir von meiner Frauenärztin schonung angeraten.
      Daran halte ich mich auch.

      Gestern Abend begannen leicht brennende Schmerzen im Unterbauch und dem unteren Rücken,dadurch war es mir nicht möglich flach auf der Seite zu liegen,weder rechts noch links.

      Heute Morgen war es weg und heute Mittag fingen diese Schmerzen wieder an und wurden schlimmer,sodass ich nicht aufrecht stehen konnte.

      Beim Wasser lassen,habe ich seit ein paar Tagen auch Probleme. Ich habe das Gefühl das nicht alles rauskommt und ich renne ständig auf Toilette.
      Leider ist meine Ärztin nicht mehr zu erreichen und ins Krankenhaus möchte ich nicht unbedingt weil ich ja nicht im Sterben liege.

      Dennoch mache ich mir Sorgen darüber was es sein könnte,stimmt was mit dem Kind nicht,habe ich eine blasenentzündung,liegt es an der Narbe (sie ziept manchmal etwas),kommt es garnicht davon sondern vom Verdauungstrakt...
      Das könnte unendlich so weiter gehen.
      Haben sie einen Rat für mich?

      Liebe Grüße und schon mal vielen lieben Dank im Voraus.

      • (2) 09.03.18 - 18:59

        Liebe Mimi,

        ich verstehe ihre Sorgen, aber denke dass es nichts Ernsthaftes ist. Was ihr Darm macht kann ich leider nicht beurteilen. Aber eine Blasenentzündung sollten sie bei anhaltenden Schmerzen schon ausschließen lassen. das geht ja per Urintest einfach. Theoretisch kann auch eine Kaiserschnittnarbe Beschwerden machen, eher aber in späteren Wochen. meistens sind es funktionelle Beschwerden. Kurzum wenn die Symptome anhalten bitte sich ärztlich vorstellen. Ich drücke die Daumen für eine gute Schwangerschaft...
        Grüße
        f.weigert

Top Diskussionen anzeigen