ELSS, 4+3 Ultraschall

    • (1) 10.03.18 - 11:07

      Guten Tag

      Ist es tatsächlich möglich, in der 4+3 SSW im Eileiter bereits eine Eileiterschwangerschaft im Ultraschall zu sehen? Meine Ärztin hat ein relativ grosses Gebilde gesehen, das einen äusseren Ring hatte, sie sagte das sähe aus wie eine Eileiterschwangerschaft. Das war aber etwa so 2cm gross.
      Ich habe gesehen, dass eine Corpus Luteum Zyste etwa gleich aussehen kann?
      Mein B-Hcg steigt schön an, passt zur Schwangerschaftswoche. Schmerzen oder Blutungen habe ich keine. Meinen Eisprung habe ich mittels Temperaturmessung und Ovulationstest bestimmt.
      Ich zweifle stark an der Verdachtsdiagnose meiner Ärztin, da in dieser Woche eine Schwangerschaft doch kaum sichtbar wäre oder?

      Liebe Grüsse
      Katja Gisler

      • Liebe Katja,

        ich hoffe es ist nun in den vergangenen Tagen schon etwas Licht in die Sache gekommen. Generell kann man nur schwierig bei 4+3 SSW irgendwas im Ultraschall sehen (vorausgesetzt der ES stimmte). Manchmal sehen Zysten tatsächlich so aus am Ovar . Ich würde bei Unsicherheit eine zusätzliche weitere Bestimmung des ß HCG empfehlen , ab einer bestimmten Höhe des Wertes muss mann was in der Gebärmutter sehen, sonst ist leider der Verdacht der Eileiterschwangerschaft noch härter...Ausschlaggebend ist natürlich auch das Beschwerdebild von ihnen, also z.b. gibt es Bauchschmerzen oä...
        Drücke die Daumen das Alles gut ist!

        f.weigert

        • Vielen Dank für die Antwort

          Beschwerden habe ich keine gehabt und bei 5+2 hat man eine 5mm große Fruchthöhle in der Gebärmutter gesehen. Das am Ovar war die Corpus Luteum Zyste.
          Leider hat mir die Ärztin extreme, unnötige Angst gemacht, indem sie sogar sofort operieren wollte.
          Ich bin dann zu einem anderen Arzt und jetzt wird alles gut werden :)

Top Diskussionen anzeigen