Blutungen 18. SSW

    • (1) 23.03.18 - 22:00

      Hallo,

      ich bin mittlerweile in der 18. SSW und habe jetzt seit über 7 Wochen ununterbrochen Blutungen. Es ist immer so, dass ich richtig heftige Blutungen habe, dann sind es über einige Wochen nur Schmierblutungen, dann kommt nur Blut oder Koagel, wenn ich zur Toilette gehe und ich denke es hört bald auf und dann geht es wieder mit Sturzblutungen und riesigen Kosgelb los. Ich habe das Gefühl es sammelt sich immer und kommt dann raus. Langsam bin ich echt fix und fertig, vor allem weil es seit 7 Wochen nicht einen Tag aufgehört hat.
      Die Frauenärztin findet keine Aufgälligkeiten außer ein kleines Hämatom in der Plazenta. Kann dies so heftige und dauerhafte Blutungen verursachen? Soll ich einfach weiter abwarten oder vielleicht doch besser mal zu einem Spezislisten?
      Aufgrund einer Blutgerinnungsstörungen nehme ich Fragmin. Die Dosis wurde wegen den starken Blutungen zwischenzeitlich schon halbiert, aber auch dadurch ist es nicht besser geworden. Dem Baby gehts zum Glück bisher immer gut. Was kann ich noch tun?

      Vielen Dank vorab

      • Liebe bella,

        ich verstehe ihre Sorge nur zu gut, mir sind solche Fälle auch sehr bekannt.Tatsächlich ist am wahrscheinlichsten das Plazentahämatom für die Blutung verantwortlich. Irgendein Gefäß dort macht diese Blutungen. Da kann man nichts gegen tun ausser ihnen Ruhe und körperliche Schonung zu verordnen . Natürlich sollte man die Situation regelmäßig im Ultraschall kontrollieren. Viele Frauen bleiben auch im Krankenhaus in dieser Situation. Die halbe Dosis Fragmin zu spritzen ist sicher ok und eine gute Idee. Vielleicht sprechen sie oder ihr Frauenarzt mal mit einem Gerinnungsdiagnostiker ob es vertretbar wäre mal ein paar Tage das Fragmin ganz wegzulassen um da Ruhe rein zu bringen.
        ich drücke ihnen für die Schwangerschaft ganz doll die Daumen!

        f.weigert

Top Diskussionen anzeigen