Meine Mens

    • (1) 06.04.18 - 00:13

      Hallo :)
      Ich habe meine Tage mit ca 12/13 erhalten. Seither habe ich sie sehr unregelmässig. Meine Frauenärztin meinte, dass dies normal sei in der Pubertät. Mit 19/20 erhielt ich irgendwann nicht nur unregelmässige sondern auch sehr starke Blutungen, weshalb ich die Pille verschrieben bekam. Diese habe ich jedoch nicht wirklich gut vertragen. Genützt hatten sie zwar schon aber auch nicht ganz wie erwartet. Meine Tage waren aber regelmässiger. Nach ca 1,5-2 Jahren setzte ich die Pille deshalb wieder ab. Voila, meine starke und unregelmässige Mens begann somit wieder. Zusätzlich erhielt ich nun aber auch noch eine Zyste am eierstock. Meine FA meinte aber, dass dies üblich sei, nach dem Absetzen der Pille - so ca bis zu einem Jahr danach sogar noch. Nun bin ich 26. meine Pille nehme ich seit ca 4 Jahren nicht mehr. Vor einem Jahr hatte ich wieder eine Zyste am Eierstock. Meine Tage immernoch unregelmässig. Vorallem sind diese extrem stark mit riesen Blutklumpen. Mehrere seeeehr grosse Blutklumpen täglich. Mein Eisenwert war deswegen auch schon sehr sehr tief + Mangel an roten oder weisen Blutkörperchen, bin mir nicht sicher welches von beiden. Die Frauenärztin habe ich schon zwei mal gewechselt. Jedes mal heisst es aber, dass alles OK ist. Nähere Untersuchungen wurden jedoch keine gemacht als die üblichen, welche bei der Jahreskontolle erfolgen. Ich nehme mönchspfeffer und frauenmanteltee zu mir. Hilft aber nichts. Mein Mann und ich wollen langsam mit der Kinderplanung beginnen, doch wie, wenn ich durchgehend meine Mens habe?! Hatte sie drei Wochen durchgehend, danach 11 Tage Pause und jetzt wieder bereits der 12. Tag meiner Mens.
      Ich habe mich an drei verschiedene Ärztinnen gewandt. Leider ohne Erfolg, da es jeweils heisst „jeder Körper ist anders“. Ich weiss aber, dass dieser Zustand nicht normal sein kann. Ich weiss einfach nicht mehr was ich tun soll...
      Ich hoffe, Sie können mir einen guten Ratschlag geben oder hatten einen solchen Fall auch schon. Für Ihre Antwort bin ich bereits jetzt schon sehr dankbar.
      Achja: Ich habe ein Normalgewicht: 180cm, 70 kg.

      • (2) 06.04.18 - 15:44

        Liebe laanita,

        es muss ja einen Grund geben warum ihre Zyklen so verändert sind. Dem kann man mit einer Hormonbestimmung auf den Grund gehen während des Zyklus abgenommen. Zudem sollte man die Eierstöcke auf Zysten oä hin überprüfen die diese verlängerten Blutungen auslösen können. Ggf ist es auch sinnvoll die Schleimhaut mal aus der Gebärmutter auszuschaben ( kleine OP) und damit wieder den Ursprungszustand zu erreichen. In machen Fällen muss man sogar mal vor einer geplanten Schwangerschaft zb. 3 Monate eine Hormonpräparat einnehmen um den Zyklus zu regulieren, um dann danach die Chance zu haben überhaupt einen richtigen Eisprung zu bekommen. Wenden sie sich dafür am besten an einen endokrinologisch ausgebildeten Frauenarzt.

        Alles Gute!
        f.w.

Top Diskussionen anzeigen