Abort oder doch intakte SSW?

    • (1) 14.04.18 - 12:37

      Hallo;
      Ich bin 42 und habe einen 3 jährigen Sohn durch eine ICSI (3.Versuch) bekommen; wir wollten nun ein Geschwisterchen und mussten eine erneute ICSI machen..
      Wegen grenzwärtigem SG und meinen nun (wegen des Alters) langsam wachsenden Eiern, errechneten wir uns bereits Vornherein wenig Chancen; doch ich hatte 14 Eizellen von guter Qualität, alle konnten befruchtet werden.. aber leider sind dann bis auf 3 Stück alle eingegangen. Die 3 wurden mir eingesetzt -zum ersten Mal überhaupt hatten wir nun auch eine Morula dabei :-) )
      Der BT war dann an TF+12 -> 184 HCG ... doch 2 Tage später stieg er nur auf 156 HCG an ... wieder eine Woche später waren wir bei 1400 ... und nach einer erneuten Woche nur bei 5000 (ca SSW 6+3 und nur leere Fruchthöhle von 14mm zu sehen)... Die Hoffnung dass es bleiben könnte sanken .. An 7+3 erneuter US-> Fruchthöhle fast nicht gewachsen 14,..mm und an einer Seite verdoppelt (laut Kiwu Doc ein Hinweis auf ein Gendefekt#schock) ; und einen Embryo von 3mm ohne Herzaktivitäten#schmoll
      Alles 'noch ' nicht so dramatisch .. doch nach 2 Std die Nachricht, dass auch das HCG am Fallen sei (genauen Wert hat man mir nicht mitgeteilt); Ich soll Medi's absetzten und auf den #drache warten ... Das war am 11.4. 18 ; bis jetzt blute ich noch nicht, habe aber vermehrt starke -wehenartige- Krämpfe; starke Übelkeit und Müdigkeit;
      Der kiwu-Doc meinte zudem, dass der Embryo von selbst abgehen würde und ich keine AS benötige ... dies wäre dann meine 2.FG :-(
      Die erste FG (sept.2013) ging gleich nach Absetzten der Medi's mit Blutungen einher und wurden stärker nachdem meine Gyn mir ein 'Abtreibungs-Medikament' gegeben hat- der Rest wurde durch eine AS entfernt...
      Mein Gyn ist in Urlaub und da der Kiwu Doc meinte es würde von selbst abgehen, fand ich es nicht für nötig nochmal alles im KH kontrollieren zu lassen ...
      Da es diesmal nicht so schnell geht, wie letztes Mal, hab ich nun bedenken, ob ich nicht zu voreilig gehandelt habe und der SS doch noch hätte eine Chance geben sollen??
      Da die Werte ja laut Kiwu am Abfallen sind, dachte ich, hätte es keinen Sinn sich noch Hoffnungen zu machen #schmoll
      Am Montag werde ich auf jedenfalls meiner Ärztin telefonieren; vielleicht wird's dann doch wieder eine AS??

      MfG
      und vielen Dank

      • Liebe pegalie,
        der Verlauf den sie geschildert haben deutet doch sehr sehr auf eine gestörte Schwangerschaft hin und dass sie sich nicht entwickelt. Die Medikamente abzusetzen und auf eine Blutung zu warten ist sicher o.k. Es kann somit aber einige Tage dauern bis sich überhaupt eine Blutung einstellt. Manchmal passiert das leider auch gar nicht und mann muss eine Ausschabung machen. Wenden sie sich am besten zur Kontrolle nochmal an ihre allgemeine Frauenärztin. Die kann sich im US alles ansehen und mit ihnen den Weg besprechen, sowie zur Sicherheit auch nochmal einen ß HCG abnehmen.
        ich wünsche ihnen alles Gute für eine nä Schwangerschaft!

        f.w.

        • Vielen lieben Dank;
          ich war Heute bei meiner Ärztin; im US ist nur noch die FH zusehen, der Embryo wurde inzwischen bereits 'resorbiert'
          Sie hat mir gleich 2 Abtreibungspillen gegeben und einen Termin im KH für Donnerstag zur stationären Weiterbehandlung mit Medikamenten (Cytotec) 3 Tage sind vorgesehen;
          meine Ärztin hat mir zur medikamentösen Unterstützung des Abgangs geraten , da es ja 'nur' noch eine FH ist...die AS möchte sie trotzdem evtl durchführen wenn nötig

          MfG
          Pegalie

Top Diskussionen anzeigen