Dünne Gebärmutterschleimhaut

    • (1) 19.04.18 - 10:55

      Sehr geehrte Frau Weikert,
      ich hatte am 19. Jan eine As nachdem einen Tag zuvor festgestellt wurde dass das Herz meines Babys aufgehört hat zu schlagen.
      Natürlich war es am Anfang eine sehr schlimme Zeit, es wurde auch festgestellt dass das Baby Trisomie 13 hatte. Dies zu wissen hat meine Verarbeitung auch „voran“ gebracht. Ich bin der Meinung dass ich es mittlerweile ganz gut verkraftet habe.

      Bei der Kontrolluntersuchung 2 Wochen danach und bei meinem gestrigen Termin war anatomisch laut US alles in Ordnung. Bis auf die Tatsache dass meine Gebärmutterschleimhaut gering aufgebaut ist (4 mm - Zyklustag 24).

      Ich dachte lange Zeit, dass ich noch gar keine Regelblutung hatte. Dem ist aber nicht so, ich hatte diese oder sowas ähnliches bereits zweimal. Jedoch sehr schwach. Beim ersten Mal mehr ein bräunlicher Ausfluss und nur auf dem Toilettenpapier wahrnehmbar, das zweite Mal etwas stärker - aber auch nicht der Rede wert.
      Mein FA meinte dass er sich laut Bauchgefühl sicher ist, dass einer erneuter Schwangerschaft in Zukunft nichts im Weg steht und er aber denkt dass der Körper noch nicht so weit ist.
      Er hat mir nun Progestran verschrieben und ich soll Basaltempi messen, was ich diesen Zyklus eh schon getan habe. Ich selbst trinke in der ersten Zyklushälfte Himbitee und zur Zeit Frauenmantel, des Weiteren nehm ich Mönchspfeffer.

      Hormonstatus würde jetzt noch keiner gemacht. Ich weiß aber aus einem vorherigen Screening, das da alles hervorragend war.

      Meine Fragen an Sie:
      Kann eine AS den Körper und die Hormone so durcheinander bringen?
      Was denken Sie darüber?

      Vielen Dank im Voraus.

      Liebe Grüße

      • liebe nadine,

        das tut mir sehr leid für sie!
        Ich denke tatsächlich dass das noch Unregelmäßigkeiten des zyklusese snd aufgrund der Vorgeschichte. Jedoch sollte es sich mit dem Progesteron langsam wieder einspielen. Sonst würde ich nach 6 Monaten schon eine Zyklusdiagnostik mit US und Hormonbestimmung machen. Ihren Tee und alles andere können sie natürlich weiter benutzen. Ggf ist zu überdenken für die Regulierung des Zyklus mal Clavella einzunehmen.Aber vielleicht dann nicht alles zu gleich weiterführen Das Endometrium ist mit 4mm deutlich zu schmal um überhaupt eine Schwangerschaft zu halten. Auch das ist bei normaler Hormonlage ca mind 8mm.
        Alles Gute !!

        f.w.

Top Diskussionen anzeigen