Leichte Schülddrüsenüberfunktion in SS

    • (1) 29.04.18 - 09:21

      Ich darf seit zwei Tagen einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen halten und in 9 Monaten unser drittes Wunder erleben.

      Leider habe ich folgendes Problem. Vor der Schwangerschaft hätte ich zweimal Blutwerte die auf eine leichte Schülddrüsenüberfunktion hinweisen. Damals wurde mir gesagt ich müsse keine Tabletten nehmen da die Werte nicht so schlimm sind und auch bei der Kinderplanung nichts beachten. Nun habe ich im Internet wieder komplett anderes gelesen. Ich möchte sobald es geht Fraue Arzt und Endokrinologen benachrichtigen. Da natürlich wie meistens zu diesen Zeitpunkten wo man sich sorgt die Feiertage vor der Tür stehen wollte ich fragen:

      -Wie schnell sollte ich Medikamente nehmen bzw wie schnell besteht Handlungsbedarf? Kann ich bis Mittwoch abwarten?

      -werden bei einer Leichten ünerfunktion immer Medikamente verschrieben?

      -kann eine Beeinträchtigung auf das Baby schon so früh stattfinden?

      Ich bin eigentlich keine besorgte Schwangere aber nachdem was ich gelesen habe, kommen die ersten Bedenken. Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen

      Alles Liebe

      • liebe Münchenmami,

        herzlichen Glückwunsch Ihnen!
        Es kommt auf die Höhe des Wertes bei der Fehlfunktion an. Da gibt es klare laborgrenzen und Empfehlungen, und meistens wird dann in der Schwangerschaft etwas an Medikamenten gegeben. Das hat aber auch mal ein paar Tage zeit. Es ist gut wenn sie ihren Arzt benachrichtigen und das vor Ort besprechen bzw dann auch nochmal nach 4-6 Wo kontrollieren. Eine akute Gefahr besteht nicht. Es gibt viele Frauen die davon gar nichts wissen wenn ihre Schilddrüse veränderte Werte aufweist.
        Alles gute!
        f.w.

Top Diskussionen anzeigen