Beschäftigungsverbot

    • (1) 30.04.18 - 13:39

      Hallo,
      Ich habe ein großes Problem. Ich bin in der 18 SSW schwanger. Ich arbeite in einer Frauenarztpraxis, da ich meim erstes Kind in der 23 Ssw still zur Welt bringen musste ( aufgrund Fehlbildungen) und ich in dieser Schwangerschaft nur eine Nabelschnurarterie habe und chronische Kopfschmerzen darf ich von meiner Chefin und vom Neurologen aus nicht mehr arbeiten. Meine Chefin darf mir kein Beschäftigungsverbot aus Versicherungsgründen ausstellen und der Neurologe stellt sich auch quer. Ich brauche jetzt dringend Rat was ich machen soll ich bin so verzweifelt.

      • Liebe denise,

        vielleicht hat ja ihre Chefin eine freundliche und gute Kollegin die ihnen ein BV aussprechen und unterschreiben kann. Sie sollten natürlich dann auch von ihr im Quartal mal behandelt werden, zb Vorsorge. Ein Arztwechsel steht ihnen ja theoretisch zu. Grundsätzlich kann das BV nur der Betriebsarzt oder ihr behandelnder Gynäkologe ausstellen.

        Ich wünsche ihnen alles Gute!!!
        f.w.

Top Diskussionen anzeigen