Angst vor MTX

    • (1) 05.05.18 - 17:02

      Hallo!
      Ich hatte einen Abgang in der 7ssw.
      Das war vor zwei Wochen. Doch das hcg sinkt nicht. Es ist seit fast zwei Wochen immer noch bei 100-110. Mein Frauenarzt hat mir das MTX vorgeschlagenen, da im Ultraschall nie was zu sehen war und das Rest-Gewebe sich auch außerhalb der Gebärmutter befinden könnte.
      Habe furchtbare Angst vor diesem Mittel. Es ist doch ein Chemo Medikament.
      Gibt es gar keine andere Möglichkeit? Wie ist es mit weiterwarten? Könnte es auch noch von selber sinken?

      • Hallo,
        das tut mir sehr leid! ..ein paar tage könnte man nochmal abwarten, tut sich am ß hcg gar nichts ist MTX eine sinnvolle Alternative. Wenn Schwangerschaftsgewebe bleibt und nicht entfernt wird oder sich auch außerhalb der Gebärmutter befindet kann es im schlimmsten Fall entarten. Auch die Eierstockfunktion wird dadurch beeinträchtigt. Alternativ kann über eine operative Cürretage der Schleimhaut nachgedacht werden...Beachten sie beim MTX dass sie einige Monate nach Einnahme nicht schwanger werden sollten! Dazu bitte gut die Aufklärung lesen bitte! Alles Gute!
        fw

        • Danke für die Rückmeldung!
          Ich hatte doch noch Glück gehabt. Mein hcg ist plötzlich von selbst gesunken, war heute bei 13. Bin sehr erleichtert, dass es doch von selbst geht.

Top Diskussionen anzeigen