Frage

    • (1) 06.05.18 - 18:28

      Mein FA hat mittels ultraschall den ET mit dem 4.11.berechnet. ich habe im februar ovus gemacht sowie meine temperatur gemessen. Laut FA müsste die Befruchtung am 11.2.stattgefunden haben. Laut ovus bzw Temperaturkurve war mein ES aber erst rund um den 14.2. An dem Tag haben wir auch ein Bienchen gesetzt, also müsste das der Tag der Befruchtung sein. Davor haben wir am 6.2.ein Bienchen gesetzt, dass aber meiner Meinung nach nicht der Zeugungszeitpunkt sein kann...das erste mal positiv getestet hab ich am 25.2.da war eine gaaaanz feine Linie zu sehen. Das wäre nach meiner Rechnung es+9 gewesen, laut Rechnung des FA Es +14 da wäre der tedt aber meiner meinung nach schon viel deutlicher gewesen. Ich bin jetzt etwas verwirrt...??!!

      • liebe Fantasy,

        also ihr ET kann auf verschiedene Weise bestimmt werden. Wenn der ES oder das Konzeptionsdatum sicher bekannt sind ist das natürlich sehr genau und kann für die Berechnung genommen werden. Üblicherweise wissen das aber die meisten Frauen nicht weswegen die Formel mit dem Tag der letzten Regel angewendet wird. Das ist nur eine Näherung da ja der ES mal an diesem oder jenem Tag sein kann. Oft wird das dann nach dem Früh Ultraschall nochmal etwas korrigiert, sollte sich eine Verschiebung mehr als 3 Tage ergeben. So nun ist es an ihnen mit ihrem FA den richtigen ET zu berechnen.
        LG
        fw

Top Diskussionen anzeigen