Tumor am POPO (Weichteil)

    • (1) 14.05.18 - 15:54

      Hallo..
      Ich schreibe dieses Sätze in Tränen, deswegen hoffe ich, dass es alles verständlich wird.
      Nachdem meine FÄ im US (16+2) etwas gesehen hat (evtl. Zyste), was sie nicht ganz definieren könnte, schickte sie mich jetzt schon zur Feindiagnostik.
      Jetzt bin ich in der 17+6.
      Am Po, am Weichteile des Kindes hat der Arzt einen Tumor entdeckt,.Der ist ziemlich groß, hat wenig Gewebe aber dafür mit viel Wasser gefüllt.
      Ein anderer Arzt der Berliner Charité war zur zweitmeinung da und meinte, er sehe sowas auch zum ersten Mal.
      Es ist für mich eine Welt untergegangen..ich kann das nicht beschreiben.
      Morgen wird noch eine Chromosomenuntersuchung gemacht, aber der Arzt meinte, am Körper würde alles normal aussehen, Rücken ist auch nicht auf.
      Der Tumor müsste beobachtet werden, und falls es mehr eindringt in den Körper des Kindes, würde es evtl. nach der Geburt entfernt/ operiert, aber da müsste man auch nicht, inwiefern es das überlebt.
      Hat jemand Ähnliches erlebt? Kann sich sowas zurückbilden.
      Was ist Ihre Meinung Frau Doktor?
      Für nähere Infos habe ich sonst auch einen Bericht bekommen.

      • (2) 15.05.18 - 22:14

        Liebe hira,
        das tut ir leid und ich teile ihre Sorge. Von meiner Position kann ich ihnen nichts dazu sagen leider, da ich kein Pränataldiagnostiker bin. Auch Neonatologen wissen da sicher mehr Bescheid. Ich denke sie sind aber in den großen Berliner pränatalpraxen gut aufgehoben oder an der Uniklinik um das Problem des Tumors weiter einschätzen zu können. Ich drücke fest die Daumen!!! fw

Top Diskussionen anzeigen