Ks narbe 3-4mm.spontan entbindung tdem möglich?

    • (1) 18.05.18 - 19:08

      bin heute 35+0 und würde gern spontan entbinden.
      KS war sep 2015 bei 30+2 (kein t schnitt)

      wie aussage kräftig ist diese messung.

      mein Fa sagte von anfang an spontan würde gehen.

      gestern bei der KH anmeldung meinte die ärztin das die zum KS raten aus 3 gründen.
      1.KS war 2015.
      2.der KS war in einer fühen woche
      3.es war ein erweiteter KS


      KS narbe wurde erst zum schluss gemessen.Nachdem ich sie darauf ansprach. 3-4mm aber sagte nichts dazu.ob zu dünn oder noch passt.

      • (2) 18.05.18 - 19:15

        Hallo Du Liebe,
        Ich hatte im März 15 einen Kaiserschnitt in 31+5Ssw. Wurde daraufhin recht schnell wieder schwanger. Ich ließ damals die Narbe untersuchen per Ultraschall,da hieß es "spontane Geburt scheint möglich". Ich habe mich dann zum Glück doch wieder für Sectio entschieden. Bei der Op hieß es, dass die Narbe innen schon aufgegangen war! Bei mir hat sie also nicht gehalten. Der zweite Kaiserschnitt war bei mir allerdings im März 16, also nur ein Jahr später! Die operierende Ärztin sagte damals zu uns, das man das vorher nur ganz schlecht beurteilen kann, ob die Narbe hält. Ich wünsche Dir alles alles Gute!!!!!

        Hallo, bei mir wurde die Narbe auch 3-4 mm gemessen. Die Frauenärztin und Ärzte im Krankenhaus waren sich einig, dass Spontangeburt möglich wäre. Ich habe mich dann dafür entschieden, es zu versuchen. Obwohl es letztendlich leider doch wieder ein Kaiserschnitt wurde, bin ich froh, es versucht zu haben. Ich würde mich da immer auf den Rat der Ärzte verlassen. Dies ist natürlich schwierig, wenn es unterschiedliche Meinungen gibt.
        Wäre es vielleicht möglich, wenigstens auf Wehen zu warten? Dann bestimmt das Kind den Zeitpunkt und die Wehen tun ihm gut.
        Viel Glück!

Top Diskussionen anzeigen