Dünne Schleimhaut

    • (1) 24.05.18 - 17:33

      Hallo :)
      Am 15.5. war (eigentlich) mein NTM und ich hatte leicht positiv getestet. Da wir aber erst am
      2.-3.5. Geschlechtsverkehr hatten vermute ich, dass sich mein Eissprung um 3-4 Tagen verschoben hat. Demnach müsste ich nun etwas zwischen 4+5- 5+0 sein.
      Nun ich war heut beim Frauenarzt. Urintest war positiv, er sah eine
      kleine Zyste die eine Ss bedeuten könnte, allerdings war die Gebärmutterschleimhaut nicht dick aufgebaut. Das ist untypisch für eine Ss sagte er.
      Ich hab heute Blut abgegeben und muss morgen wieder hin um nochmal abzugeben, um zu sehen ob die Werte steigen.
      Denke Sie es handelt um eine Eileiterschwangerschaft oder ist es noch zu früh um etwas zu sehen?
      LG

      • liebe marie,

        ich denke dass es alles viel zu früh ist zu beurteilen. Lassen sie nochmal mindestens eine gute Woche vergehen dann kann man sicher auch im US besser etwas sehen. Bei Beschwerden wie starken Buchschmerzen oder Blutungen bitte zum Arzt gehen. Alles andere ist einfach Spekulation. grüße, fw

        • Ich Danke Ihnen. Da mein Hcg super gestiegen ist und mein Arzt eine Eileiterschwangerschaft angesprochen hat. Bin ich am
          Freitag im Kh gewesen. Und sehe da, man sah eindeutig eine Fruchthöhle und einen Dottersack. Die Ärztin im Kh konnte nicht glauben, dass mein Arzt ein Tag vorher nichts gesehen hat und von einer Eileiterschwangerschaft geredet hat. Naja hoffentlich bleibt weiterhin alles gut 😅
          LG

Top Diskussionen anzeigen