Zytomegalie in der 36. Ssw?

    • (1) 25.05.18 - 14:24

      Hallo!
      Ich bin ein ziemlich besorgt. Ich habe heute Mittag einen Anruf von meiner FA-Praxis bekommen, da der Blutwert für Zytomegalie wiederholt werden muss. Sonst sagte die Arzthelferin nichts. Auf Nachfrage in einem 2.Anruf sagte die Arzthelferin ich solle mir keine Sorgen machen, es sei eine reine Vorsichtsmaßnahme. Ich solle kommenden Freitagder vorbeikommen, um erneut Blut abzunehmen...
      Bis dato war der Wert nie auffälig(wurde mehrfach kontrolliert). Das baby war beim gestrigen Ultraschall zeitgerecht entwickelt und unauffällig. Dennoch habe ich jetzt große Angst...
      Was, wenn ich mich infiziert habe? Was bedeutet das für mein Baby?
      Ich bin in der 36. Ssw.
      Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

      • Liebe Rina,
        dazu kann man jetzt pauschal leider nichts sagen. Erstmal bitte nachfragen was genau in der laborabnahme auffällig war, es ggf nochmal wiederholen und dann bei v.a. CMV den Titer bestimmen. Dann Vorstellung im Perinatalzentrum und ggf abklären ob eine Immunglobulingabe indiziert ist. CMV kann theoretisch zu verschieden Symptomen beim Neugeborenen führen. Infektionen in der Frühschwangerschaft sin deutlich gefährlicher. Damit ihnen jetzt online noch zusätzlich angst zu machen ist falsch und alles reine Spekulation. Suchen sie eher das Gespräch in ruhe mit ihrem fA bitte. Alles Gute, fw

Top Diskussionen anzeigen