Zwischenblutungen

    • (1) 31.05.18 - 23:22
      Anonym2383

      Hallo,
      ich habe schon seit Monaten Probleme mit Zwischenblutungen in meinem Zyklus.
      Im Dezember 2016 habe ich mein zweites Kind per Sectio entbunden. Mein Zyklus war vor der Entbindung regelmäßig und ohne Auffälligkeiten. Ca. 5 Monate nach der Entbindung war mein Zervixschleim sehr zäh und ein großer Klumpen. In den nächsten zwei Zyklen war etwas Blut vorhanden.
      In den weiteren Zyklen hätte ich Schmierblutungem vor meiner Periode und meine Periode kam auch viel stärker. Manchmal musste ich mich 5 x am Tag umziehen, so stark war die Blutung.
      Mittlerweile habe ich die Zwischenblutung ca 5-7 Tage lang nach meiner Regel. (Ich hatte auch Zwischenblutungen nach dem Stuhlgang, obwohl ich nicht gepresst habe.) Zur Zyklusmitte stoppten sie.
      Heute nach dem Stuhlgang habe ich wieder Zwischenblutugen bekommen. Mehr als sonst und es waren dicke Blutklumpen dabei. Zudem habe ich ein Ziehen im Unterleib, als würde ich meine Periode bekommen. Bin gerade im 16 Zyklustag.
      Ich war auch schon mehrmals beim FA wegen dieser Angelegenheit. Im Ultraschall ist alles unauffällig. Der Pap Test ist auch normal. Der FA meint, es sei nichts schlimmes und wollte mir die Pille verschreiben. Ich möchte jedoch keine Hormone nehmen.
      Kann mir jemand weiterhelfen und sagen, was die Zwischenblutung verursachen kann?
      Vielen Dank im Voraus.

      • Hallo,
        auch ich glaube dass leider erstmal nur Hormone helfen können den Zyklus und auch die Eierstockfunktion zu regeln. Man kann ja nach einem halben Jahr versuchen wieder alles abzusetzen. Die Ursache dafür kann man sicher nur in einer Hormonanalyse sehen, manchmal auch nicht richtig leider. Eine Hormonspirale wäre vielleicht auch was, da wird die Schleimhaut nur minimal aufgebaut, kann also nicht groß abbluten und entlastet dadurch gut!. Alles Gute!, fw

Top Diskussionen anzeigen