Vorzeitige Wehen 15. SSW

    • (1) 05.06.18 - 10:34

      Guten Tag Frau Weigert,

      Am Donnerstag Abend war ich im Krankenhaus, weil ich seit Mittwoch Nacht rhythmische, beidseitie und krampfartige Schmerzen im Unterleib hatte. Die Gynäkologin hat stressbedingte vorzeitige Wehen diagnostiziert, Muttermund und war zu und der Gebärmutterhals 4,0 cm lang. Nehme seither 300mg Magnesium/Tag und bin bis Sonntag liegen geblieben, Sonntag war der erste Tag, an dem die Krämpfe weg waren (das sind die bis heute).

      Auslöser war sicher mein Job. Zuhause habe ich keinen Stress, mein Mann unterstützt mich wunderbar, und gerade letzten Mittwoch war es im Büro ganz besonders stressig (viele krank, doppelte Arbeit, Zeitdruck etc.). Ich habe mir daher gestern mit dem Befund aus dem KH eine Krankschreibung geholt, am Freitag habe ich einen Termin bei meiner Frauenärztin.


      Vielleicht können Sie mir sagen, ob der Vorfall in dem frühen Stadium der ss jetzt bedenklich war, oder kommt das schon mal vor, ist weiter nicht schlimm und für den weiteren Verlauf der ss irrelevant (es ist ja weder am Muttermund noch dem gmh etwas passiert)?

      Das beschäftigt mich sehr.

      Meinen Sie, ich kann sorglos in ein öffentliches Bad gehen oder sollte ich die Untersuchung am Freitag abwarten (nach der Untersuchung im KH hatte ich ja noch 2 Tage diese Krämpfe)?

      Tausend Dank bereits vorab für Ihre Mühe!
      Viele Grüße
      Cinderella 14+6

      • liebe cinderella,

        das kann schonmal vorkommen, aber Ruhe und Magnesium sind eine gute Idee. Mehr kann man leider auch nicht tun. In ein öffentliches Bad würde ich bis zum kompletten Wohlbefinden nicht gehen da da ja für die Scheide Keime warten. Gut ist dass es keine Auswirkungen auf den Gebärmutterhals hat! Bleiben sie in guter Stimmung! grüße, fw

Top Diskussionen anzeigen