Plazenta verkalkt 30.Ssw

    • (1) 13.06.18 - 21:05

      Hallo,
      Ich war heute beim 3. Screening. Er sagte meine Plazenta sei zu stark verkalkt für diese Woche. Er schrieb aber weder einen Grad der Verkalkung auf oder sonst was. Ich bin Angstpatient und das weiß er auch. Meine Nachbarin verlor ihr Baby in der 38 Woche aufgrund einer Plazentainsufizienz. Jetzt mache ich mich total verrückt und fertig vor Angst. In zwei Wochen habe ich einen neuen Termin. Ich bin im großen und ganzen nicht sehr zufrieden mit meinem Arzt. Ich trau mich gar nicht mehr richtig was zu fragen. Der kleine ist gut entwickelt. 1700 Gramm und 42 cm. Ich habe eine leichte Diabetes aber die ist kontrolliert. Aber diese frühe Verkalkung macht mir wirklich Angst... Woran kann es liegen? Sind zwei Wochen Abstand zwischen den Kontrollen nicht zu lang?
      Liebe Grüße

      • liebe swetmum,
        wenn sie sich sorgen machen dass ihr Arzt nicht alles dazu untersucht hat und die Verkalkung aktuell so stark ist stellen sie sich in ihrer Geburtsklinik vor. Die Kollegen dort haben das täglich und können die Ergebnisse sicher gut beurteilen. Online ist das von mir leider nicht möglich! Alles Gute, fw

Top Diskussionen anzeigen