Gebärmutterhalsverkürzung

    • (1) 20.06.18 - 13:57

      Hallo,

      Ich schon wieder . Danke für die Antwort letztes mal.


      Mein Gynäkologe war mit meinem Gebärmutterhals nicht zufrieden. Ich hab jetzt renovierungsstop und soll ihn entlasten. In drei Wochen soll ich wiederkommen zur Kontrolle. Ob sich ein Trichter bildet oder nicht konnte man nicht sehen.
      Ich bin in der ssw29 und der steht auf drei. Habe vor 2jahren zwei Krümel verloren. Bin deshalb vielleicht etwas überempfindlich *aber drei Wochen ist ja recht lang oder? Ctg wurde nicht gemacht. Ich habe ständig unterleibschmerzen die zum Teil in den Rücken ziehen und der Bauch wird hart. *Habe es bis jetzt für übungswehen gehalten. Oder ist das falsch?

      *Meine Hebamme findet den Wert recht okay. ( hatte mit ihr Telefoniert ). Wie sollte der denn ssw 29sein?

      Ach hab den 24st urin privat gemacht und gestickst Protein unter 130.und ich habe zur Zeit das Gefühl ich kann beim urinieren keinen Druck aufbauen. Es plätschert eher in kleinen Mengen vor sich hin. Tags scheide ich nur bis 400ml( in ca 25-50ml Portionen) aus und nachts ca 1000ml (Ödeme) trinke 2000 ml im Normalfall. *Kommt der verminderte Harndruck während der miktion auch von der gmhv?




      Gut ich hatte jetzt die Wochen jegliche Art von Stress :renovieren und alles klappt nicht mit neuen Wasserschäden und wieder alles renovieren und umbauen.dazu jemanden in der Familie (wie soll man es beschreiben ohne zu vertiefen)die mich zur Zeit grundlos fertig macht so das ich knapp eine Woche nur geweint habe. Kann das alles mit Einfluss nehmen?

      Eine bekannte hat erzählt das sich ihr gmh wieder verlängert hat. * wie gross sind die Chancen auf eine Verbesserung?

      * muss ich in einer bestimmten Lage liegen. Und sollte ich noch irgendwas machen nehmen (Magnesium wenn ja auf welche füllstoffe sollte ich achten?)

      Danke im voraus
      LG AMY

      • lieb amy,
        erstmal tief durchatmen. 3cm ist noch völlig ok, auch wenn es sicher richtig ist nun ruhe , körperliche Schonung zu halten und magnesium zur Entlastung einzunehmen. Eine Kontrolle i 3wo ist auch ok. Sollten sie vorher ggf Wehen oä verspüren gehen sie zum Arzt oder ins Krankenhaus. Ihr Arzt entscheidet selbst ob ein CTG sinnvoll ist. Die cervixkann sich unter der Schonung auch wieder stabilisieren. Alles Gute!, fw

Top Diskussionen anzeigen