Schwangerschaft, Eileiter, eingeblutete syste, was ist es

    • (1) 05.07.18 - 21:33

      Hallo ich bin derzeit schwanger (4+5) (habe bereits eine Tochter 1½ wird noch gestillt)(ist die 5 SS, 2 früh aborte, 1 spontan Geburt, 1 Eileiterschwangerschaft und bestehende SS)
      Ich war heute (Donnerstag) beim Frauenarzt (Vertretung) und dort wurde die aufgebaute Gebärmutter auch gut gesehen und eine Fruchthöhle...soweit alles ganz gut...aber
      Ich habe seid Beginn immer wieder Blutungen die letzten 3 Tage auch etwas stärker aber nicht Perioden stark (keine abort Blutung (hatte bereits 2 weiß wie es dabei ist)) und Unterleibschmerzen hinzu kam seid gestern Abend einseitige schmerzen links
      Dort wurde heute direkt auch nach geschaut ob es nicht eine Eileiterschwangerschaft ist (Vorgeschichte: hatte im Feburar dieses Jahr eine Eileiterschwangerschaft Recht dieser ist geplatzt und wurde notoperiert, Eileiter ist noch dran aber geschlossen) der Eileiter links sah gut aus allerdings war da noch was...etwas was der Arzt selber nicht zu orten konnte aber klar war direkt das die schmerzen davon kommen müssen...eine syste soll es nicht sein diese sollten anders aussehen eventuell eine eingeblutete syste aber sicher ist er sich nicht Blut dahinter oder so war auch nicht..
      Dann war ich zu b-hcg wert Bestimmung im Krankenhaus (da Wochenende kommt und die es besser dann machen können) dort wurde erneut ein Ultraschall gemacht aber auch der Arzt konnte mir nicht sagen was das sein kann....nun muss ich bis Samstag warten und erneut Blut abgeben und dann wird geschaut wie der Wert sich entwickelt hat....aber meine Frage nun....was könnte das unbekannt Ding in mir noch sein ?

      Ich weiß keiner kann aus der Ferne eine Diagnose stellen schon garnicht ohne Bilder gesehen zu haben aber hoffe auf Eventualitäten damit ich mich einfach selber über die vielleicht Eventualität schlau bzw belesen kann.

      Danke für die Hilfe und sorry für den langen text

      • liebe momo,

        sie müssen tatsächlich leider abwarten da bei ihrer Vorgeschichte jeglicher Schwangerschaftsverlauf denkbar ist. Bei 5 SSW ist es auch schwierig machmal eine konkrete Aussage zu machen. Was das für ein "Ding " am Over ist kann ich nicht sagen, schon gar nicht ohne Untersuchung. Auch wenn es schwer ist, versuchen sie optimistisch zu bleiben und Geduld zu haben! Drücke die Daumen, fw

        • Danke für die schnelle Antwort

          Ja warten werde ich wohl müssen und optimistisch natürlich auch....diese Ungewissheit....macht ein verrückt.
          Wenn man wüsste was es ist, wie man behandeln könnte wäre es einfacher...aber somit bleibt nur zu warten auf morgen und die Werte der Blutabnahme...hoffe so sehr daß er gut gestiegen ist und wenigstens diese Schwangerschaft ein Erfolg ist und das "Ding" vielleicht sogar von selbst weg geht

Top Diskussionen anzeigen