Kinderwunsch und Röntgen

    • (1) 11.07.18 - 22:33

      Guten Abend,

      gestern wurde ich im Kieferbereich geröntgt, in 3 Wochen muss ich ins CT.

      Mein Mann und ich wollten jedoch ursprünglich im August mit dem " Üben" für unser 2. Kind beginnen.
      Nun habe ich Sorge, dass sich die Röntgenstrahlung auf die Eizellenqualität bzw die Entwicklung eines Embryos negativ auswirken könnte, auch wenn noch keine Schwangerschaft zum Zeitpunkt der Computertomografie eingetreten ist.

      Ist diese Sorge berechtigt, bzw. wie lange/ wie viele Zyklen sollten wir doch noch weiterhin verhüten?

      Herzlichen Dank für Ihre Hilfe!

      Mit freundlichen Grüßen
      Zauberfee

      • liebe zauberfee,

        erst wenn tatsächlich eine Schwangerschaft vorliegt muss man Röntgen und CT meiden, vorher nicht. Die Eizellqualität sollte darunter , so ist die algemeingültige Meinung, eher nicht leiden. Warten sie also ihr CT und ggf die Kontrasmittelgabe ab und üben dann ab dem Zyklus danach. Wichtig ist schon jetzt Folsäure einzunehmen!!! Grüße, fw

        • Hallo,

          vielen Dank für die schnelle Antwort!

          Das ist schön zu hören. Folsäure nehme ich seit diesem Monat ein. Danke für den Tipp!

          Einen schönen Tag wünsche ich Ihnen.

          Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen