Erhöhter urentaler widerstand, 2 verengt arterien was Kann ich tun?

Hallo

Vor einer Woche in 20+1 sw war ich beim organultraschall im kh und dort sagte man uns alles sei in Ordnung. Nun war ich gestern bei meiner Ärztin und die meinte wir müssen in 3 Wochen nochmal zur doppler Kontrolle da zwei arterien verengt seien.

Meine Werte sind wie folgt

A.uterina links Pl 1.29
Rl 0.65
Kein notching

A.uterina rechts pl 1.05
Rl 0.57
Kein notching

Wir machen uns nun totale Sorgen das etwas schief gehen kann und wissen nicht weiter.

Mir wurde auch nichts verordnet außer der Kontrolle. Wir sollten bis dahin abwarten.
Was haben die Werte zu bedeuten?

Müssen wir uns Sorgen machen?

Wir fahren am Wochenende in den Urlaub und nun weiss nicht was ich tun soll.


Für eine schnelle Antwort wären wir dankbar.

Vielen Dank schonmal.

Vg

1

hallo highland,

zu wächst einmal ist Kontrolle ausreichend, man kann leider wenig tun . Sollten die erhöhten Werte sich weiter verschlechtern ist zu überlegen ob sie Heparin spritzen müssen, um damit den Blutfluß durchgängiger zu machen. Das entscheidet aber auch ein Gerinnungsdiagnostiker mit. Insgesamt kann aus solch einer beidseitigen Widerstandserhöhung mal eine präeklampsie , wachstumseinschränkungen des Babys oä resultieren, weswegen die Schwangerschaften gut überwacht werden sollten. Schreiben sie sich am besten mal alle Fragen dazu auf und sprechen diese auch nochmal mit ihrem FA in Ruhe durch. Eine Komplettberatung geht hier im Forum leider zu weit. Alles Gute! fw