Erworbene Schlupfwarze

    • (1) 31.07.18 - 00:45

      Hallo,

      eine Bekannte hat mich etwas verunsichert, weil sie meinte, ich solle mal "Brustkrebs abklären lassen".

      Mein Sohn ist 8 Monate alt, Stillen hat nicht gut geklappt und ich habe ab seinem 11. Lebenstag 16 Wochen lang mit einer elektrischen Milchpumpe abgepumpt. Währenddessen hatte ich sechs Brustentzündungen, wechselseitig. Bis dahin hatte ich völlig normal geformte Brustwarzen. Schon lange habe ich auch zahlreiche Fibroadenome (nie gestanzt) in beiden Brüsten.

      Seit dem Abstillen etwa ist nun aber links eine Schlupfwarze entstanden, rechts weiterhin normal.

      Meine Bekannte meinte, dass gerade eine erworbene Schlupfwarze - vor allem einseitig und dann noch in Kombination mit Fibroadenomen - ein Warnzeichen wäre und dringend abgeklärt werden sollte.

      Sehen Sie das auch so oder war das eher unnötige "Panikmache"? Ich wäre damit jetzt nicht zum Arzt gegangen, weil ich keine Beschwerden habe.

      Mit freundlichen Grüßen
      Blue

      • hallo blue,

        ich denke nicht dass so akut bei ihnen Brustkrebs entstanden ist. Jedoch zur Beruhigung stellen sie sich beim gyn vor, dann gibt es ggf eine US Untersuchung oder Mammographie um zu klären ob irgendwelche Veränderungen vorliegen. Und danach wissen sie einfach Bescheid und können beruhigt sein. Bewiesene Risikokonstellation schlupfwarze und fibroadenome gibt es so allerdings nicht....Alles gUte, fw

Top Diskussionen anzeigen