Famenita oral oder vaginal?

    • (1) 31.07.18 - 18:11

      Hallo Frau Dr. Weigert,

      auf Grund der Annahme einer GK Schwäche (wegen verkürztem Zyklus) habe ich nun von meiner FA Famenita 200 verschrieben bekommen. Sie hat nichts dazu gesagt ob ich die Tablette vaginal oder oral nehmen soll (ich soll eine am Tag nehmen). Es gibt so viele verschiedene Meinungen dazu. Welche Einnahmeart ist denn besser? Gibt es da Unterschiede? Und ist eine Tablette am Tag genug?
      Wir wünschen uns sehr das zweite Kind aber so richtig klappen will es bisher nicht.

      Danke im Voraus für Ihre Antwort.

      Liebe Grüße

      • Ich musste damals 1 x morgens oral und 1 x abends vaginal nehmen jeweils 200 mg nehmen, zu dem Zeitpunkt war ich aber bereits schon schwanger. Lass doch vielleicht mal deine Hormone überprüfen. Ich hatte übrigens eine Eizellenreifeschwäche deswegen hat es mit dem schwanger werden nicht geklappt. Desweiteren habe ich Insulinresistenz das ist der Grund für Eizellreifestörung gewesen. Frauen mit PCO und Endometriose haben auch Schwierigkeiten schwanger zu werden. Vielleicht einmal abklären lassen. Wünsche viel Erfolg.

        Hallo A.,
        die Dosierung von famenita legt ihr Arzt nach Stärke der GKS fest. Ich finde die vaginale Applikation besser da das Medikament so nicht über den Magen Darmtrakt und die Leber geht, und so weniger NW macht. Die Wirkung ist die Gleiche. Drücke die Daumen, fw

Top Diskussionen anzeigen