AMH

    • (1) 15.08.18 - 08:26
      Inaktiv

      Guten Morgen Frau Weigert,

      nach mehreren Abgängen bin ich in der weiteren Diagnostik und es wurde bereits ein TSH von 3 diagnostiziert der jetzt eingestellt wird. Der Hormonstatus war unauffällig. Allerdings wurde auch der AMH Wert bestimmt. Dieser schwante innerhalb von 3 Wochen sehr stark von ZT 5 (4.5) zu ZT 24 (1.1). Ist dies normal, oder kann das an der doch recht frischen L-Thyroxingabe liegen? Welcher Wert ist denn nun aussagekräftig?
      Lg Jana

      • (2) 15.08.18 - 21:21

        hallo janalina,

        Den AMH Wert zweimal während eines Zyklus zu bestimmen ist völliger Quatsch, sorry. falls sie einen stabilen Zyklus haben, regelmäßige Menstruation und gute Werte für östradiol und FSH sowie Androgene haben ist erstmal alles ok. Sinnvoll den TSH noch etwas besser mit L- Thyroxin einzustellen. Der AMH sagt was über die Eizellreserve aus, und sollte wenn zum Alter mit beurteilt werden. Weitere infos können sie zb. bei labor Enders nachlesen. Alles Gute, fw

        • (3) 16.08.18 - 07:54

          Sehr geehrte Frau Weigert,

          vielen Dank für die Informationen. Alle anderen Werte sind absolut in der Norm. Ich werde mich bei dem Labor belesen. Viele Grüße Jana

Top Diskussionen anzeigen