Eisprung nach der Fehlgeburt

    • (1) 24.08.18 - 00:29

      Hallo,
      Ich hatte Anfang des Monats eine FG in der 6.SSW. Mein FA hat mir eine Nachuntersuchung angeboten. Da ich aber auch eine bestanden, da es meine erste Schwangerschaft war. Ich war Montag beim Arzt. Er meinte es sei alles in Ordnung und es ist kein ES in Sicht. Als ich ihn gesagt habe, ob es sein kann, dass mein ES schon war, meinte er man kann es nicht feststellen. Ich bin da aber anderer Meinung. Deshalb meine Frage. Hätte man es per Ultraschall feststellen können und ist eine Nachuntersuchung nach einer FG notwendig? Ich muss dazu sagen die Untersuchung ging schnell und es wurde nur die Gebärmutter angeschaut. Vielen Dank vorab.

      • Hallo Kristina,
        eine Nachuntersuchung ist sinnvoll, um die Schleimhaut der Gebärmutter zu beurteilen und zu sehen ob alles abgeblutet ist und die Gebärmutterhöhle leer ist. Erst dann regeneriert sich alles zyklisch wieder normal ein. Wann und ob ein darauffolgender ES stattfindet weiß keiner. Die Empfehlung lautet dass man 1-2 Zyklen zur Regeneration zeit lassen sollte. Wenn dann die Blutung wieder regelmäßig ist , ist auch von einem regelrechten ES und einer guten Schwangerschaftschance auszugehen. Alles gute, fw

Top Diskussionen anzeigen