Zu hoher Blutdruck

    • (1) 27.08.18 - 11:40

      Hallo Frau Dr Weigert

      Ich entbinden zwar schon nächste Woche Donnerstag, allerdings mache ich mir ziemlich grosse Gedanken. Meinen Blutdruck behalte ich auf Anraten des Arztes immer etwas im Blick. Messe zum einen mit einem oberarmmessgerät (zeigt mir immer sehr hohen Blutdruck an 150/100) und eines fürs Handgelenk. Nicht ganz so hoch aber dennoch grenzwertig. Beim Arzt habe ich allerdings immer einen sehr guten Blutdruck von 130 zu 80 oder so. Beim Gyn schickte mich nun schon 2x am Telefon in die Klinik um das abklären zu lassen. Dort wurde das eine mal etwas Eiweiss im Urin gefunden (+. .) und leicht hoher Blutdruck. Beim 2. Mal nichts der gleichen.
      Zudem kommt dass ich sehr starke Wassereinlagerungen habe, stehe schon mit gucken Füssen auf und seit einigen Tagen fühlt sich mein Gesicht sehr geschwollen an, besonders die Augen. Blutdruck liegt zuhause bei 160 zu 80 laut dem Handgelenksmessgerät.

      Ich habe grosse Angst dass mein Kind nicht richtig versorgt wird und es unbemerkt bleibt.. vertraue schon weder der arzthelferin die immer einen niedrigen Blutdruck misst, noch den Messgeräten zuhause. Mag auch nicht ständig im kreißsaal auf der Matte stehen, die halten mich ja bald für übergeschnappt.
      Ist das mit den geschwollenen Augen ein Grund zur Sorge? Habe generell über all Wasser, auch die arme sind voll kann nachts kaum schlafen.

      Was meinen Sie, wie ich jetzt vorgehen sollte?

      Liebste Grüsse
      Magdalena

      • (2) 28.08.18 - 21:14

        hallo magda,
        ich kann sie verstehen und ihre Sorge. Natürlich sind sie nicht verrückt wenn sie sich wegen des Blutdrucks ärztlich vorstellen. Sollte der so grenzwertig bleiben und sie wassereinlagerungen haben ist zu überdenken ob man sie bald einleitet um nicht erst eine Präeklamspie entstehen zu lassen...Bitte besprechen sie das mit dem Arzt der Geburtsabteilung. Ihr Baby wäre ja fertig. Alles Gute für die Geburt! Grüße, fw

Top Diskussionen anzeigen