Hält Progestan Blutung auf?

    • (1) 28.08.18 - 12:45
      Wunderno.2

      Hallo Frau Dr. Weigert,

      Letzten Donnerstag hatte ich bei 8+5 eine Blutung woraufhin ich bei meinem FA vorstellig wurde. Mit dem Kind war alles in Ordnung. Herz schlug kräftig und die Entwicklung war auf den Tag genau. Woher die Blutung kam konnte er nicht sehen. Er hat mir dann 2x2 Progestan verschrieben und Magnesium verordnet. Die Blutung hat am selben Tag noch aufgehört.

      Jetzt meine Frage: Kann Progestan die Blutung eines Abgangs unterdrücken oder hinauszögern? Ich habe jetzt Angst, dass mit meinem Baby etwas nicht stimmt und der Körper es aufgrund des Progestans nicht merkt.

      Vielen Dank für Ihre Antwort!
      Freundliche Grüße!

      • hallo wundermo,

        so einfach ist das nicht. Wenn es blutet weil die Schwangerschaft nicht in Ordnung ist kann es das Progesteron eigentlich nicht aufhalten. Progesteron sorgt nur für eine verbesserte Hormonlage und stabilisiert die Cervix, was manche Schwangerschaften retten kann wo die Plazentaanlage etwas gestört ist. Auch hilft es frauen die einen richtigen Mangel an Progesteron haben. Die erste richtig aussagekräftige Untersuchung wäre das ETS bzw die Nackenfalte um ernsthafte Erkrankungen auszuschließen, bzw das Risiko dafür einzuschätzen. Alles gute, fw

Top Diskussionen anzeigen