Platzenta praevia partialis

    • (1) 02.09.18 - 20:36

      Hallo, ich habe eine Frage bezüglich Platzenta praevia partialis. Ist es möglich das eine Verschiebung stattfindet ohne eine Blutung oder andere Symptome zu bemerken? Bis wann ist eine Verschiebung möglich?

      Vielen Dank für Ihre Antwort

      • hallo ,
        was meinen sie mit Verschiebung? Innerhalb der Schwangerschaftswochen wächst manchmal eine Plazenta praevia durch das Wachstum der Gebärmutter nach oben, und verlagert sich damit aus dem Gebärmutterhalsbereich heraus, was positiv ist für Geburt ect. Das kann theoretisch bis zu den letzten Wochen passieren, ist aber nicht vorhersagbar, sondern muss im US kontrolliert werden. Eine akute Lösung der Plazenta ist ein Krankheitsbild mit Blutungen, Schmerzen und fetaler Gefährdung wo die werdende Mutter sofort ins Krhs muss, und ggf das Baby entbunden wird. Alles Gute, fw

        • Vielen dank, das meinte ich eh damit ☺️. Wenn ich das richtig verstehe kann dieser wachstum also mit blutungen und ohne vot sich gehen. Ich dachte das durch die stellenweise Ablösung immer auch eine Blutung damit einher geht. Mfg

Top Diskussionen anzeigen