Angst, dass was schief geht

    • (1) 05.09.18 - 18:54

      Hallo,

      ich bin gerade am Tag 5+0. Habe erst am 11.9. meinen ersten Termin bei meinem Frauenarzt. Ich bin so unheimlich nervös, dass mit dem Baby etwas schief gehen kann, weil man ja überall von Fehlgeburten und frühem Abgang hört. Selbst meine Familie macht mir da jetzt Angst, weil die Schwägerin meines Schwagers wohl in der 13. SSw noch eine Fehlgeburt hatte und das noch nicht so lange her ist.

      Mein Mann und ich sind schon im 15. ÜZ und es hat endlich geklappt aber seit ich positiv getestet habe bin ich nur noch am Zweifeln und mich plagen die Ängste.

      Und dazu plagen mich ganz früh schon die SS Wehwehchen: heftige Übelkeit und Müdigkeit schon einige Tage vor dem ersten positiven Test.

      Auf der einen Seite soll das ja ein gutes Zeichen sein aber auf der anderen Seite nimmt es mir den Mut, die SS gut zu durchstehen und mich zu freuen. Was soll ich nur tun? #gruebel

      • (2) 05.09.18 - 20:26

        liebe bcrissy,

        sie müssen gar nichts tun, es ist alles ok und schwangerschaftstypisch. Auch dass man sich sorgen macht. Achten sie auf sich und ihre Ernährung. Gönnen sie sich auch mal etwas Ruhe. Und blicken sie positiv nach vorn. Folsäure einnehmen! Ich drücke ihnen die Daumen, fw

Top Diskussionen anzeigen