Streptokkoken in der 24+3 ssw

    • (1) 12.09.18 - 14:43

      Hallo,

      ich war heute wieder bei meiner Frauenärztin zur Kontrolle, da bei mir letzte Woche eine verkürzte gmh 2,7 cm festgestellt wurde und ich vorzeitige Wehen hatte, hat sie einen Abstrich gemacht. Heute habe ich erfahren, dass der Abstrich vom Labor zugenickt wurde und ich positiv auf streptokkoken getestet wurde. Sie hat mir Antibiotika Amoxicillin Al 750 mg verschrieben soll ich morgens und abends einmal nehmen. Zudem hat sie mir Symbio Vag verschrieben soll ich einmal morgens einführen und einmal Abends Progesteron einfügen (vaginal).
      Muss man wirklich ein Antibiotikum nehmen? Schadet meinem ungeboren Kind nicht? Ich habe solche Angst, dass wegen der Antibiotika Einnahme bzw. der vermehrten Tabletteneinnahme meinem Kind schadet. Vorallem habe ich viel gelesen und gehört, dass bei vielen Frauen während der ss streptekkokken nicht behandelt werden nur kurz vor der Geburt? Daher bin ich stark verunsichert.

      Über eine zweite Meinung ihrerseits wäre ich Ihnen sehr dankbar.

      Liebe Grüße

      • (2) 14.09.18 - 16:59

        Hey musste auch 2 mal Antibiotika nehmen das ist nicht so schlimm. Meinem baby im Bauch geht's gut:)

        • (3) 14.09.18 - 20:35

          Hallo, danke für deine Nachricht. Ich nehme die Antibiotika jetzt brav ein, noch 8 Tage! Hoffe, dass die Bakterien dann weg sind.. man macht sich eben sorgen um das wehrlose kleine Lebewesen im Bauch 🤗

          • (4) 14.09.18 - 21:45

            Das glaube ich dir sehr gerne hatte mir auch Gedanken gemacht:) aber im Endeffekt besser wenn die Bakterien weg sind und nicht dadurch noch was passiert. Das könnte man sich wohl auch nicht verzeihen.

      (5) 15.09.18 - 12:37

      hallo ayay,

      wenn Bakterien nachgewisen worden sind und dabei Symptome, zb vorz. Wehen, bestanden ist es richtig die Infektion zu behandeln. Bei asyptomatischen Frauen kurz vor der Geburt wuerde man es nicht tun. Also alles richtig! Gute Besserung fw

Top Diskussionen anzeigen