Canifug

    • (1) 22.09.18 - 05:23
      Katharina....

      Hallo Frau Weigert,
      ich habe gestern mit meiner Gynäkologin telefoniert, weil es mal wieder ziemlich juckt. Bin aktuell 11+0 und hatte bereits vor 2 Wochen wegen nachgewiesenem Pilz Canesten once genommen, worauf ich 4 Tage lang rosafarbenen Ausfluss hatte und dann plötzlich eine hellrote Blutung für 24h. Jetzt soll ich (ohne neue Untersuchung) Canifug cremolum 3 Tage Kombi nehmen. Laut Gyn seien die nicht so reizend wie Canesten.
      Da ich aber immer wieder lese, dass einige Frauen in der Frühschwangerschaft doch Aborte nach Clotrimazol hatten und ich letztes Mal diese Blutung hatte, hab ich Angst was falsch zu machen.
      Kann ich das wirklich bedenkenlos nehmen?
      Und ich soll Famenita nun ausschleichen. Ist das ok zum jetzigen Zeitpunkt?
      Könnte ich das alles auch einfach mit Gynophilus in den Griff kriegen?
      Viele Grüße und schönes Wochenende

      • liebe Katharina,

        Entweder war die Dosis zu gering oder es war nicht das optimale Mittel für ihren Typ der Infektion. Ich würde entweder beim FA eine Pilzkultur anlegen lassen und dann gezielt therapieren oder das Mittel wechseln auf Nystatin, welches auch in der Schwangerschaft zugelassen und wirksam ist. Dafür brauchen sie aber dann ein neues Rezept vom Arzt. Famenita könnten sie jetzt ausschleichen, das ist richtig. Nach der Pilztherapie empfehle ich unbedingt den Aufbau der Vaginalflora mit Döderlein, gern auch oral eingenommen zb Omnibiotic Flora protect über 14Tage. Alle Gute, fw

Top Diskussionen anzeigen