Darm drückt auf Eierstock

    • (1) 23.09.18 - 13:50

      Ende 2015 wurde ich wegen elss zweimal mittels laparoskopie operiert.
      Erste OP: Entfernung Embryo links.
      Zweite OP Entfernung Rest SS Gewebe, links, Entfernung eileiter links.
      Rechter Eileiter war am Darm festgewachsen. Er wurde wegen hämatosalpinx bestmöglich entfernt.

      Seit dem habe ich immer Mal Schmerzhaft rechts.
      Zunächst vermutete ich Narbenschmerzen.
      Bei Ultraschalluntersuchungen war der Eierstock rechts nicht mehr abbildbar.
      Vermutung der kiwu Klinik (wegen ivf) war, dass der Darm davor liegt.
      Da würde dann die Theorie aufgestellt, dass der Darm auf den Eierstock drückt.

      Nach meiner letzten Punktion konnte am rechten Eierstock punktiert werden.
      Danach war ca 6 Wochen Ruhe.
      Als hätte sich der Darm anders gelegt.
      Jetzt Beginnen die leichten schmerzen wieder.

      Kann die Theorie der Klinik stimmen?
      Ich habe sowas noch nie gehört.
      ... Der Darm hätte sich dann nun ja schon wieder selbst "verlegt"

      • (2) 23.09.18 - 18:44

        liebe Mara,

        der darm ist ja über mehrere Meter lang und beweglich, sowie nur an 3 Punkten und im Bereich der mesenterialwurzel im Becken aufgegangen. Sonst könnte er auch nicht so funktionieren wie er es tut. Nun kommt es häufig dazu dass der darf sich auch mal häufig gynäkologische Organe legt und diese, zumindest für den US verdeckt. Genauso kann es sich wieder weg bewegen. Auch kann es durch Entzündungen, Op´s ect zu Verklebungen des Darmes an oder auf Organen kommen die ein ähnliches Bild zeigen. Das könnte auch ihre zeitweiligen Beschwerden erklären. Also insgesamt alles richtig. herzliche Grüße, fw

Top Diskussionen anzeigen