Schwangerschaft bei extrem verlängertem Querdarm

    • (1) 30.09.18 - 10:57

      Sehr geehrte Frau Weigert,

      ich habe einen extrem verlängerten Querdarm, der bis in das Becken "durchhängt". Seit der Diagnose mache ich mir große Sorgen, inwieweit sich damit eine Schwangerschaft austragen ließe.

      - Würde die wachsende Gebärmutter den Darm nicht völlig abklemmen (er bildet im Becken ohnehin schon Knicke) oder würde sie ihn quasi "hochschieben"?
      - Und: Wäre bei dieser speziellen Anatomie ein Kaiserschnitt überhaupt möglich, ohne dass der Darm dem Schnitt im Wege ist?

      Der Kinderwunsch ist für mich ein unendlich wichtiges Thema, das von diesen Fragen angstvoll überschattet wird, daher wäre ich Ihnen unglaublich dankbar für eine Auskunft.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Kirsten K.

      • liebe kirstenki,

        um ihnen dazu etwas zu sagen müsste ich Befunde oder Bilder von ihrem Darmspezialisten, die auch die Diagnose gestellt haben, sehen. Das ist mir soweit nicht als häufiges Krankheitsbild bekannt. Vielleicht sprechen sie mal mit ihrem eigenen FA darüber und legen ihm die Befunde vor. Ich denke aber dass es weniger Probleme macht als sie denken würden. Grüße, fw

        • Liebe Frau Weigert, herzlichen Dank für Ihre Antwort! (Meinen eigenen Ärzten habe ich meine Ängste nicht anvertrauen mögen, da ich allein aufgrund des späten KiWus schon ganz böse Kommentare gehört habe.)

Top Diskussionen anzeigen